NAS-Systeme

Synology DS212j NAS-System Test- Genialer Netzspeicher

Habe das nas von synology jetzt seit ca. Funktioniert einwandfrei und erfüllt seinen dienst. Hinter einem internet-gateway mit entsprechend konfigurierter firewall und dem, von synology gratis verfügbarem dyndns dienst ist auch der zugriff von extern kein problem. Die lange verarbeitungsdauer bei der konvertierung von fotos und videos für die streaming funktion ist aufgrund des geringes ram und der etwas schwach dimensionierten cpu relativ logisch – stört aber nicht weiter (wer zig 100e fotos und videos auf sein nas schiebt regt sich nicht auf wenns nicht in der nächsten minute fertig konvertiert ist). Etwas störend empfinde ich die lösung der fix verschraubten festplatten im gehäuse – so ein hotswap rahmen mit fronteinschub wäre im zuge einers raid systems schon nett gewesen. Jetzt muss man bei tausch einer platte das ganze ding öffnen. Die konfiguration (so sie einigermaßen sicher sein soll bei zugriff vom internet her) ist meines erachtens für den nicht it-versierten user (der sich vermutlich aber auch kein nas zu hause hinstellt) nicht machbar. Genial finde ich die riesige bandbreite an features die per gratis software bereitsgestellt werden. Vpn, itunesmediaserver, antivirus, photo station, video station,.

Verwende das nas als mediaserver, musikserver und photostation. Wenn man als laie erstmal den dreh raus hat, funktioniert fast alles problemlos. Leider wird mein router nicht automatisch erkannt, sodass ich viele stunden damit verbracht habe alles selber zu konfigurieren. Die apps erleichtern vieles aber ungemein.Dennoch könnten die “schritt für schritt” anleitungen für fälle in denen es nicht nach plan funktioniert (z. Router wird nicht automatisch erkannt) etwas detailierter sein. Die sache mit dem lüfter lässt sich nur sehr subjektiv behandeln. Mein server steht im wohnzimmer und ich höre den server nur, wenn ich direkt daneben sitze. Ich habe mir zwar entsprechend der ratschläge einen arctic f9 lüfter gekauft, allerdings bin ich noch unschlüssig über den einbau.

Ich hatte vorher ein nas von einem mitbewerber. Damit war ich schon sehr zufrieden. Synology toppt das aber spielend. Das liegt vor allen dingen an der sehr guten software, mit dem die einrichtung auch für einen laien einfach zu bewerkstelligen ist. Die grundfunktionalität ist damit in wenigen minuten vorhanden. Ich habe 2 3tb platten unterschiedlicher hersteller eingesetzt. Die wurden ohne probleme erkannt und wurden als raid 1 konfiguriert. Sicherheitseinstellungen und freigaben konnten dann über die gui eicht eingerichtet werden. Zusatzpakete (medienserver, downloadmanager) werden als zusatzpakete mitgeliefert.

Wir verwenden die nas im raid 1 hauptsächlich als filesrv, womit wir vollkommen zufrieden sind. Was für mich besonders wichtig ist: der standby-modus ist absolut gut ausgeführt. Weiters können hier so viele zusätzliche funktionen installiert werden, dass diese hier wirklich für den klassischen heimgebrauch reicht. Der aufbau/installation/datentransfer erwies sich als vollkommen einfach, sodass auch ein otto-normalverbraucher diese ohne probleme aufstellen kann.

Ich benutze die nas als datensicherung und das klappt seit gut einem jahr tadellos. Einmal eingerichtet (das dauert schon lang, ist aber eine einmalige angelegenheit, da kann man schonmal warten), ist die datenablage einfach und für meinen anwendungszweck schnell genug. Was mir sehr positiv aufgefallen ist, man muss nicht auf jedem rechner die beiliegende software aufspielen. Ich habe lange gesucht, aber kein vergleichbares gerät gefunden, das weniger strom verbrauchte als die ds212j. Auch die wake-up funktion gefällt mir gut und unterstützt niedrige stromkosten. Verbaut habe ich 2 green festplatten von western digital mit je 2 tb umfang. Insgesamt gesehen würde ich das teil wieder kaufen.

Nach längerer suche bezüglich eines neuen nas habe ich mich für die synology ds212j entschieden. Ich nutze dieses nas vorwiegend privat als netzwerkspeicher für multimedia (filme, fotos, musik). Zusätzlich verwende ich sie als meinen persönlichen onlinespeicher von welchen ich von überall (büro, ipad,. ) über das internet zugreifen kann. Für den onlinezugriff bietet die diskstation sämtliche gängige protokolle an (ftp, webdav, http,. Sie ist auch als persönlicher web- und e-mailserver verwendbar. Alles in allem ist die diskstation von synology ein wirklich gelungenes produkt und lässt de facto keine wünsche offen. Einen kleinen wermutstropfen habe ich aber erlebt:nach dem ich meine synology diskstation in betrieb genommen und konfiguriert habe, hat sie nach ca. 3 monaten betreib den dienst verweigert.

Habe das gerät als dlna server und als netzlaufwerk eingerichtet, die möglichkeiten sind aber deutlich zahlreicher. Ich empfehle auf die videostation und den medienserver zu verzichten, da die was die ordnerstruktur angeht,eine absolute katastrophe sind, auf dem tv quasi nicht zu bedienen. Statt dessen am besten serviio nehmenpro+ leise+ klein+ stromsparend+ vielseitig+ durch linux ist quasi alles offen. Über die konsole an die man per ssh rankommt, ist quasi alles möglich. Contra- von der leistung her etwas schwach auf der brust- inbuild software (medienserver und videostation) nicht wirklich brauchbar.

Nun ich benutze die station um all meine powerpoint präsentationen immer und überall parat zu haben. Man kennt es ja, großer auftritt und schon hat man vielleicht die falsche folie dabei oder was noch schlimmer ist. Einen pc aufzutreiben ist meistens nicht schwer, aber die präsentation wieder zu bekommen ist da wesentlich schwerer, daher habe ich mich für die ds212j entschieden. Die bedieneroberfläche ist einfach toll und was das kleine ding alles kann ist unglaublich. Nun das einrichten ansich ging einfach, aber die gebrauchsanweisung erklärt leider nicht viel. Entweder kennt man sich aus mit server oder mann muss im internet nachlesen, für die ganzen adressen. Da der tip im synology forum gibt es eine tabelle, nach dem ich die gefunden habe war es kein problem die station komplett einzurichten. Da ich das gerät bewerte und nicht die gebrauchsanweisung, habe ich hier 5 sterne gegeben, die gebrauchsanweisung würde von mir nur 1-2 sterne bekommen.

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Nicht sooo einfach wie versprochen
  • Mein Preis / Leistungssieger!
  • So sollte NAS für Privatanwender sein

Nachteile

Der server ist spitzenklasse. Durch dei software die man bei synology bekommt ist es am anfang etwas ungewöhnlich für leihe,jedoch bekommt man bei youtube vile hilfreiche tips zur einstellung und einrichtung. Bin immer noch sehr begeistert von der synology. Betreibe sie mit 2 mal 2tb und läuft sehr sehr stabil. Für mich dere beste server den man für gutes geld bekommt. Sicherlich bekommt man noch bessere jedoch reicht dieser so ziemlich aus. Cloudspeicher vom handy ( iphone 4s ) – top. Tablet samsung note3 video / foto / musik wiedergabe ( player vom appstore ) – top.

Habe mir das nas vor ein paar tagen, in kombination mit 2x 2 tb festplatten von wd, bestellt. Der erste eindruck war super. Sicher, aber dennoch unkompliziert verpackt. Auch das design macht einiges her, ist aber wohl geschmackssache ;)warum habe ich dieses nas gekauft?ich hab mir auch die billigen nas von d-link angeschaut, wurde aber jedoch gleich von den bewertungen und fehlenden funktionen abgeschreckt. Dann kam ich auf das ds212j, welches preislich noch erschwinglich ist und ich bin froh dieses gewählt zu haben. Positives:- schönes, schlichtes design- leistungsstark- leise :)- einfache bedienung vom dsm 4. 1 (software)- gigabit anschluss- 2 usb für externe festplatten- viele raid profile möglich (raid 0, 1, jbod)- stromverbrauch (12v dc mit max. 65 watt)- ruhe modus und zeitplan zum starten und herunterfahren- schaltet, wenn eingestellt, hdds bei nicht nutzen aus. Neutrales:- lange dauer für erstellen von volumen (bei 2tb bis zu 14h, wo das nas nicht genutzt werden kann) ich denke aber das da jedes nas seine zeit braucht und dies ist ja nur beim erstellen des volumen.

Die ds 212j wurde von mir angeschafft, weil ich gemerkt habe, dass eine fritzbox mit externer usb platte als nas schnell an ihre grenzen stößt. Mir war wichtig:* “datensicherheit” über ein raid 1 system* schnelligkeit im heimnetz* zugriffsmöglichkeit per android und ios* benutzergesteuerter zugriffwas will ich machen?. (+ = klappt wunderbar, ~ = habe so meine schwierigkeiten, – = bis jetzt nicht ans laufen bekommen):* (+)zentrale ablage der “eigenen dateien” der familienrechner* (+)zentrale foto, video und musikablage* (+)zugriff via samsung fernseher, ps3, ipad oder handy auf die dateien* (+)zugriff per handy oder ipad über das internet* (~)synchronisierung per handy oder ipad über das internet* (+)bereitstellen der daten über das internet für definierte benutzerich teile die erfahrungen meiner vorrezensenten. Von mir als laien völlig unterschätzt wurde die notwendigkeit des einlesens in die thematik nas mit der ds212j, obwohl oder weil diese eine sehr gute benutzeroberfläche mit sich bringt. Die notwendigkeit einzelner pakete und einstellungen wird sich mir erst darstellen, wenn ich den bedarf an diesen erkenne. Mein hauptproblem bei der bereitstellung der daten für die guten synology apps war, dass meine fritzbox 7270 der kabel deutschland nicht in der automatischen konfiguration der ds212j enthalten ist, so dass ich mich in die manuelle portfreigabe einlesen musste. Nun klappt es, aber auf das studium hätte ich gern verzichtetallerdings darf ich das nicht der ds212j anlasten, sondern der kdg fritzbox firmware. Wie viele andere habe ich alle daten sofort auf die ds212j kopiert, man möchte ja auch schnelle fortschritte. Und wie viele andere musste ich dann feststellen, dass viele daten auch viel zeit bedeutet. Und natürlich musste ich auch am eigenen leib erfahren, dass die ds212j für die erstellung von vorschaubildchen für die fotos mehrere jahrzehnte benötigt.

Nach langen hin und her welcher nas server es nun sein soll habe ich mich für die ds212j entschieden. Installation:festplatte (gleich bei amazon mitbestellt) ausgepackt und in dem nas gehäuse installiert, das ganze ist in etwa so schwer wie sich die schuhe zuzubinden. Netzkabel sowie das beiligende lan kabel verbunden und ran an den rechner. Die neuste software von der synology hompage geladen und intsallationsroutine gestartet. Nach kurzer zeit gab es eine fehler meldung es herscht ein netzwerkproblem und die installation muss abgebrochen werden. Nach kurzem blick auf die hompage in der faq war klar die firewall zickt rum. Firewall deaktiviert und windowsinterne firewall angelassen, installation führt nun zum erfolg. Nach 5 min hatte ich zugriff auf die ds und konnte mit dem administieren beginnen:passwörter ändern, feste ip zuteilen etc. Dann die hdd einrichten geht auch alles super einfach und selbsterklärend, je nach größer muss man jedoch eine menge zeit mitbringen. Software:im grunde ist die synology ds eine eierlegenden wollmilchsau, vom downloadserver zum medienserver zur kompletten verwaltung der musiksammlung ist alles dabei.

Ich hatte davor ein nas eines anderen bekannten herstellers, dass zusammen mit zwei festplatten nur unwesentlichteurer war als die diskstation. Nachdem dieses ständig abgestürzt ist habe ich mich dann doch für die ds entschieden und die beiden festplatten einfach übernommen – die beste entscheidung meines lebens. Das nas von synology ist in jeder hinsicht perfekt. Der zugriff über’s netz (kabelgebunden) erfolg sehr schnell, z. Bis zu 60 mb pro sekunde beim schreiben. Die angebotenen zusatz-pakete (audiostation, photostation, mediaserver) fügen sich nahtlos ins system ein und erleichtern den zugriff – auch auf große mediensammlungen sehr. Auch der support durch den hersteller ist dank häufiger updates bzw. Implementierung neuer funktionen (videostation) hervorragend. Ich kann dieses nas nur jedem empfehlen, der einen zentralen ablageort für seine dateien sucht, bzw. Einen zuverlässigen mediaserver und/oder backupspeicher braucht.

Da ich meine ganze musik digitalisiert habe und diese im haus via nas zur verfügung stellen will, habe ich mir die synology gekauft und diese mit zwei 2 tb platten ausgestattet (auf der hompepage gibt es eine kompatibilitätsliste, umbedingt beachten). Die nas hängt nun via lan an meiner fritzbox und stellt die musik wie gewünscht zur verfügung. Alles in allem war das nicht soderlich kompliziert – box geöffnet, platten rein (schrauben liegen bei) und box wieder zugeschraubt. Dann installiert man ein kleines konfigurationsprogramm (geht unter windows und mac) und richtet die platten ein bzw. Installiert die betriebssoftware. Anschließend kann man via browser das ganze recht einfach einrichten, den mediaserver für upnp oder itunes muss man hierfür allerdings noch runterladen und installieren (ist einfach). Die möglichkeiten sind beeindruckend und reichen vom betreiben einer hompepage und mailserver über cloud dienste bis zur videoüberwachung. Die lautstärke empfinde ich als sehr leise, abschalten geht aber auch per taster (z. Durch die geringe größe sollte das nas eigentlich überall platz finden. Alles in allem bin ich mit dem gerät sehr zufrieden und werde seine volle funktion mit meiner musik wohl nie ausschöpfen. Obwohl ich die videoüberwachung schon interessant finde, mal sehen ;-).

Ich hatte vorher ein nas von einem anderen hersteller, dessen lüfter aber aber zu laut war, um im büro in einer ecke unauffällig seinen dienst zu verrichten – das synology-gerät ist in mehreren punkten deutlich besser:- angenehm leise- sehr schöne web-oberfläche zur konfiguration- geringer stromverbrauch- sleep-mode über timer (z. Während der nacht)- regelmäßig updates vom hersteller, die funktionen verbessern- möglichkeit, verschiedene apps zu installieren (webcam-Überwachung, mailserver, virenschutz,.

Diese netzwerkfestplatte sprengt meine erwartungen völligich wollte eine einfache netzwerkfestplatte mit raid funktionen, die ich an mein router anschließen kann und somit über mein netzwerk benutzen kann. Bekommen habe ich ein gerät, mit dem dinge möglich sind, an die ich vorher nicht mal gedacht hatte:- 2 usb anschlüsse für drucker oder sonstige usb geräte möglich (d. Printserver inklusiv)- benutzerberechtigungen können angelegt werden. – automatisches ein – und ausschalten- ftp fähig- sehr einfache installation der festplatten- auch nur mit einer festplatte funktionsfähigdas sind nur ein paar vorteile der synology ds212iich kann dieses gerät nur empfehlen.

Die ds212j wird bei uns verwendet als zentraler speicher für filme, raw-bilder und musik, außerdem als backuplaufwerk für timemachine und als backuplösung für zwei pcs in verbindung mit der synology software “data replicator”. Als dlna-server habe ich sie auch schon verwandt. Im prinzip kann die diskstation alles, was ich von ihr erwartet habe. Allerdings ist die einrichtung und der weg dorthin doch steinig und mit sehr sehr viel internetrecherche verbunden, auch wenn man einige vorkenntnisse mit computern mitbringt. Ich musste mich einige tage mit dem gerät auseinandersetzen um all die dinge zum laufen zu bringen, die ich mir versprochen habe. Das liegt teilweise an der etwas dünnen dokumentation (so brachte ich zum beispiel eine l2tp/ipsec vpn verbindung erst zum laufen durch manuelles erstellen von registryeinträgen in windows7, was auf synologyseite nirgends erwähnt wird), teilweise an der materie selbst: die diskstation ist eben keine usb-festplatte, sondern ein netzwerkgerät, das dann eben mit einem haufen von diensten und protokollen arbeitet, mit denen man sich dann auseinandersetzen sollte. Alles in allem aber ein gutes produkt, das einen haufen kann, nur leider keine großen und codierten filme decodieren/streamen, dazu ist der prozessor wohl zu klein. Das wird aber unser nächstes synology nas können, die ds212j wird dann als backup verwendet. Oberfläche und notwendige einstellungen sind jetzt ja bekannt.

Merkmal der Synology DS212j NAS-System (1,2GHz, 256MB RAM, 2x USB 2.0, 1x GBLAN, SATA II)

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • CPU-Frequenz: 1,2GHz; Speicher: 256MB DDR
  • Max. interne Kapazität: 6 TB durch 2x 3,5” SATA(II) oder 2x 2,5” SATA/SSD (Festplatten nicht enthalten)
  • Hot-Swap-Fähigkeit; 1 x LAN Gigabit
  • Externe Speicherschnittstelle: 2 x USB 2.0

So, nun habe ich die ds212j seit 2 monaten im betrieb und kann sagen, dass es ein durchwegs positives gerät ist. Ich verwende das nas auch als medien-server in verbindung mit meinem samsung tv, was auch die hauptanforderung beim kauf war. Da kann ich sagen, dass ich bis jetzt beim abspielen sämtlicher inhalte keine probleme gehabt habe. Auch mkv datein werden problemlos gespielt. Bezüglich full hd kann ich jetzt wenig sagen – ich streame max 720p, das aber problemlos. Weiters muss ich auch das dsm loben. Man kann dateimanagement, durch den file-manager, direkt auf der nas handhaben und rar/zip datein direkt enpacken. Das ist einfach ein spitzen feature, wenn man viel mit downloads arbeitet. Hier ist der downloadmanager auf zu erwähnen der wirklich sehr hilfreich ist. Man kann eigentlich alles direkt von der nas machen, und man braucht den pc nicht laufen lassen.

Die kleine synology ist für einsteiger genau richtig. Ich hatte mit der einrichtung keinerlei probleme. Die mitgelieferte software läuft einwandfrei. Die nutzung der apps ist glaubenssache:-) mir war die photostation zu langsam. Die surveillance-station wollte zunächst nicht mit der wlan-kamera arbeiten, aber nach zig-foren klappt auch das problemlos.

Die einrichtung war sehr einfach. Eine neue firmware konnte schnell und einfach installiert werden. Der funktionsumfang ist sehr groß. Dateien können mit dem iphone oder am pc verwaltet werden. Für das iphone gibt’s kostenfreie apps, am pc wurden einzelne ordner als netzlaufwerk eingebunden. Filme können direkt am fernseher geguckt werden (durch die kostenfreie plex software). Alles in allem bin ich mit der ds vollkommen zufrieden.

Habe mir die ds vor allem aufgrund der guten preis/leistung zugelegt und weil ich einfach eine lösung ohne viel aufwand bei der einrichtung haben wollte. Eine pc-nas-lösung hatte ich schon, aber 300w nur als datenspeicher ist heutzutage auch nicht mehr “korrekt”. Platten habe ich nicht via amazon bestellt, das wäre – aufgrund der sehr schlechten verpackungspolitik – mit sicherheit schief gegangen. Der örtliche händler hat sich auch gefreut, dass er mir 2 500 gb festplatten verkaufen durfte. Mit dieser konfiguration habe ich losgelegt und über den assistenten erstmal ein raid 1 eingerichtet – das hat soweit auch wunderbar geklappt. Dann jedoch von der vielzahl an funktionen blenden lassen und alle möglichen dienste installiert – ergebnis war eine nas mit Übertragungsraten von unter 1 mb/s . Ich konnte nur nochmals die das raid komplette löschen und von vorne beginnen. Reduziert auf die funktion eines nas im lokalen 100 mbit netz hat dann auch alles geklappt, nur die Übertragungsraten lagen immer noch bei mageren 3-8 mb/s – es dauerte eben erst etwas bis 200 gb daten auf dem nas verteilt waren. Empfehlung an dieser stelle: gleich einpaar euro in die hand nehmen und (falls noch jemand 100 mbit fährt) auf 1000 mbit (gigabit) umstellen – dann wird’s interessant und alles läuft richtig flott. Alle anderen features wir mail, ftp, web-server habe ich erstmal (noch) gelassen – mein primärer einsatzzweck zielt auf datensicherung (raid 1) und die nas-funktion im netz.

Die bedienoberfläche ist aufgräumt und übersichtlich. Ich benutze die audio station als audio-server. Auf mein ipad und iphone kann ich dann mit dem app dsaudio (von synology) die songs von der nas streamen. Mittels apple tv kann ich das dann auch über meinen av-receiver anhören. Einfach, bequem und die app ist wirklich gut. Das gleiche mache ich mit videos über die video station und der app dsvideo. Dazu benutze ich noch nfs und webdav, umd die verzeichnisse zu mounten. Meine freunde können sich per ftp einloggen. Nur eine warnung: wer viel audio hört sollte nicht den plex-server installieren. Bei audio ist der server ein totalausfall.

Heute morgen von amazon geliefert und am gleichen tag in betrieb genommen. Ich habe aktuell nur eine 2000gb wd-green-platte verbaut. Die erstellung des ersten volumes dauert ewig: Über 12 stunden für die eine platte. Sie umfasst aber gleich einen kompletten check der platte. Ich werde noch eine zweite 2000gb wd-green-platte einbauen, aber kein raid betreiben, da man die datensicherheit ohnehin nur durch regelmässige backups des nas sicherstellen kann. Ein tip: das erstellen eines einzelnen volumes ist skurrilerweise unter “raid” im speicher-manager versteckt (volume / erstellen / benutzerdefinierte einstellungen / einzelnes raidvolumen ->basis). Wenn man den schreibcache der platte unter dem reiter hdd-verwaltung aktiviert (ist in der standardeinstellung deaktiviert) bekommt man ordentliche schreib-/leseraten. Ich habe testweise ein paar mp3s und ein dvd-image von meinem win7 rechner auf das nas kopiert. Die schreibrate lag zwischen 35 und 45 mb/s, die leserate bei rund 75 mb/s (zurückkopieren der dateien auf meinen rechner). Das finde ich in anbetracht der verbauten hardware sehr gut.

Nicht umsonst sind die synology nas- systeme so beliebt. Einfacher einbau der festplatten, einfache einbindung ins netzwerk, wirklich toll und sehr durchdacht. Wie viele bewertungen berichteten, so muss auch ich sagen, ohne grundkenntnisse in der netzwerktechnik kann man nicht weit in die die vielen feinheiten der disc-station eindringen. Auch ich musste mich bei vielen einstellungen durchfragen und belessen. Wenn man das geschafft hat, funktioniert das nas-system hervorragend.

Habe seit nunmehr einem monat die synology ds212j nas und bin sehr zufrieden. Egal ob ich unterwegs filme, musik, fotos oder daten abrufen oder mit familienmitgliedern bzw. Freunden teilen möchte – funktioniert super leicht. Simple installation, einrichtung und bedienung, dank deutscher weboberfläche. Normalerweise werbe ich nicht für andere – aber dieser youtube stream hat mir die entscheidung und vor allem einrichtung sehr erleichtert und überzeugt. ]tolles produkt, dass ich nur empfehlen kann.

Nutze die synology nun seit einigen monaten und bin immernoch jedes mal begeistert. Die weboberfläche ist sehr schön, übersichtlich und unglaublich funktional. Betreibe sie als timemachine backup, sicherung für andere pc auch aus entfernten netzwerken, teilen von gemeinsamen inhalten, streamen von filmen. Es gibt nichts was dieses gerät nicht kann.Ich würde sie mir jedes mal wieder kaufen.

Für den preis von 120 euro habe ich sicher keinen schlechten kauf getan. 2x3tb wd red aingebaut und das synology-betriebssystem aufgespielt/aktualisiert. Plattentest dauert gefühlt ewig. Lieferung war sehr schnell und ordentlich verpackt. Zustand genau wie beschrieben.

Der server erleichtert mir mein tägliches arbeiten sehr. Es war super einfach ihn aufzubauen und anzuschließen. Auch die software ist für anfänger leicht verständlich sobald man sich einen Überblick verschafft hat. Einzig das partitionieren in 2 verschieden backup platten und eine cloud habe ich nicht ohne forenhilfe hinbekommen und war dann aber total einfach. Leider war die anleitung zu diesem thema nicht allzu hilfreich. Sonst ist die anleitung aber sehr leicht verständlich. Bei mir steht der server in einem regal und ich nehme ihn kaum war. Also das lautstärkeproblem weches hier angespochen gefunden habe finde ich wirklich halb so wild. Er ist schnell und bisher seeehr zuverlässig.

Ich schließe mich den anderen positiven reviews an. Was mich persönlich umgehauen hat war die software bzw. Das webinterface, über das man das gerät ansteuert. Zusätzlich ist die dokumentation des herstellers außergewöhnlich gut, so dass man auch spielereien wie pyload ohne viel aufwand zum laufen bekommt. Einzig schade ist, dass das 212j kein wake on lan unterstützt, dafür bräuchte man das nächst bessere model, was für meine zwecke aber überdimensioniert ist. Ich würde das gerät sofort wieder kaufen und jedem empfehlen, der ein home nas sucht.

Habe mir die ds als zentralen datenspeicher für das intra- und internet gekauft. + das gerät überzeugt voll+ einrichtung gut beschrieben+ riesen funktionsumfang (datensicherung, video, musik, fotos, webserver, usw. )+ das gerät läßt sich sehr detailliert konfigurieren, auch für professionelle ansprüche+ zugriff läßt sich sehr individuell für gruppen und nutzer mit versch. Rechten einstellen+ rascher datenzugriff+ diverse apps für smartphones verfügbar+ riesen hersteller-support- fotos hochladen für die fotoanwendung erfordert etwas geduld. Ein modell mit schnellerer cpu kaufen. In der praxis hilft es die hochzuladenden fotos nicht von diesem gerät selbst hochladen, sondern als quelle einen anderen rechner im netz wählen. O tip: für anfänger oder “mal eben nur ein paar fotos und musik mit der familie teilen” ist das gerät etwas übertrieben, daher die manchmal als “kompliziert” hier zu lesenden negativen stimmen. Gerät richtet sich eher an semi- bis professionelle anwender. Im privaten bereich eher etwas für freaks. =>würde das gerät sofort wieder kaufen.

Ich besitze diesen nas nun seit einigen wochen und bin voll damit zufrieden. Die einrichtung funktioniert wirklich sehr einfach und inuitiv. Die bergrifflichkeiten der it sollten jedoch geläufig sein. Ich nutze den nas derzeit lediglich als netzwerkfestplatte. Durch die installierbaren pakete kann man den funktionsumfang jedoch erheblich erweitern, etwa home-server, dhcp oder ähnliches. Daher voll gerechtfertigte fünf sterne.

Ich habe lange zwischen synology und qnap überlegt und mich wegen der software dann für synology entschieden. Dann kam natürlich die lange suche ob ich ein 1bay, 2bay oder 4 bay benötige sowie usb3. Am ende habe ich abstriche gemacht und mir das ds212j gekauft. Nutze es nun sein etwa einem halben jahr und bin voll zufrieden damit. Zugriffszeiten passen alle und itunes zickt auch nicht mehr so rum wie wenn es nur auf meinem pc installiert ist. Klare empfehlung für otto normalverbrauche die aber trotzdem anspruch haben und nicht viel geld ausgeben wollen.

Mein arbeitskollege hat mir das gerät empfohlen und ich habe es mir gekauft. Damals dachte ich nicht das es notwendig sei aber heute kann ich einfach nicht mehr ohne. Einfach top qualität einfach alles traumhaft.

Ich habe mit der ds212j meine “alte” ds207+ ersetzt. Verbaut wurden 2x wd30ezrx festplatten. Von synology bin ich schon länger absolut überzeugt. Die ds212j bestätigt mich nochmal. Der sprung von der ds207+ zur ds212j ist wirklich beeindruckend. Das nas ist deutlich leiser und darf nun im hifi-regal unterm tv platz nehmen. Mehr power hat die ds212j auch (vergleich zur 207+), trotz das sie die kleinste nas in der 212er baureihe ist. Dazu noch etwas strom sparender. Das neue betriebssystem dsm 4. 0 ist ebenfalls nocheinmal deutlich besser geworden als das 3.

Lieferung superschnell und ein wirkliches top-gerät ich bin begeistertdie installation, aufstellung und der festplatteneinbau gehen spielend von der hand. Die konfiguration und das “erkunden” der nahezu unendlichen möglichkeiten sind auch für netzwerk-neulinge durch die intuitive benutzeroberfläche der firmware locker zu schaffen. Wirklich durchdachte und perfektionierte funktionen machen diesen netzwerkserver zur vollständigen heim-datenzentrale. Der medien-server kann vielfältig konfiguriert werden. Der itunes-server funktioniert einwandfrei. Streaming von filmen an ein wdtv klappen hervorragend. Die ds212j arbeitet bei mir im haus jetzt als medienzentrale (zugriff von stereoanlage und weiteren radios und mobilteilen auf meine musikdatenbank / zugriff auf die filmdatenbank für den fernseher), als zentraler datenspeicher (zugriff vom pc / laptop/ tablet / iphone), synchronisiert selbstsständig spezielle freigegebene orner zwischen laptop und pc, datensicherungen von laptop und pc werden automatisiert auf dem nas abgelegt. Einmal pro woche sichert sich das nas nachts selbstständig auf eine externe festplatte. Es lassen sich pläne einstellen, daß das gerät nachts selbstständig runterfährt, und morgens wieder hochfährt. Und wenn das teil ein problem hat, schickt es mir eine email auf mein iphone und all das ließ sich mit ein wenig probieren innerhalb weniger stunden perfekt konfigureren.

Eine kostengünstige schnelle nas, die man sich nach seinen bedürfnissen individuell mit hd’s bestücken kann. Software ist ok und als schmankerl gibt es apps von dritt anbietern, um auch von mobilen endgeräten auf files, bilder und musik zu greifen zu können.

Seit jahren meine backup lösung. Software und installation und ausfallsicherheit überzeugend. Bis jetzt noch nie einen ausfall oder ein reboot nötig.

Ein super gerät für den privatbereich. Mein mann und ich haben ein kleines netzwerk zu hause und haben auf der nas die backups von den einzelnen geräten abgelegt und sammeln dort unsere medien (fotos, musik und aufgezeichnete filme). Inzwischen haben wir sogar einen drucker an der nas als netzwerkdrucker eingerichtet, was für den betrieb von laptops im ganzen haus prima ist. Was mich überrascht hat war, wie klein das gerät ist. Wir haben einen minischrank im flur, in den das gerät problemlos reinpasste. Die mehrfachsteckdose unterzubringen hat uns vor größere probleme gestellt:-). Die hitzeentwicklung ist nicht übermäßig groß. Auch positiv ist, dass das gerät sehr leise ist. Wir schlafen mit offenen türen und hören nichts. Wir betreiben das gerät mit zwei 3 tb festplatten im raid 1- modus.

Platte: western digital wd20earx 2tb interne festplatte (8,9 cm (3,5 zoll), 5400 rpm, 64mb cache, sata)os: win7 prof x64pc: dell vostro 131 laptop (core i5 2430, 4gb, samsung 830 ssd 128 gb, kabel gbit lan)switch: tp-link netzwerk switch 1000mbps (8x gigabit lan ports)- habe die nas als datenablage, medienstreamingserver und download station gekauft. – momentan betreibe ich die ds212j nur mit einer oben genannten platte. Geschwindigtkeit über freigabe einer 10 gb mkv datei. 80 mb/seine durchaus überzeugende geschwindigkeit für eine nas dieser preisklasse. Medienserverman kann seine eigene ordnerstruktur in den medienserver einbinden, dieser indiziert dann die ordner und gibt sie für die geräte im netz frei. Das menü welches man am dlna client sieht ist individuell anpassbar. Man kann die sortierung nach bestimmten kriterien ändern (mp3 tags). Der synology medienserver ist um längen besser als der twonky mediaserver auf der wd live. Nicht lesen kann, kann er nicht, das können aber eh nur x86 cpus wie ein intel atom in wesentlichen höheren preisklassen. Http ftp und torrent downloads können hier ohne pc durchgeführt werden. Es ist wie ein zweites kleines betriebssystem mit taskleiste etc. Schaut euch einfach die livedemo auf der synology homepage anauch vom smartphone/ handy ist eine speziell dafür angepasste seite verfügbar mit abgespeckten abr ausreichend informationen.

Nachdem ich mit einem iomega ix2-200 einen mega-reinfall erleben musste ( nie wieder iomega) habe ich mir dann denn ds212j geholt und mit 2×1 tb bestückt. Das gerät läßt sich innerhalb kurzer zeit installieren und funktioniert einfach einwandfrei. Lediglich der funktionsumfang ist so groß das man halt etwas zeit investieren muss um alle funktionen zu nutzen. Im betrieb ist er kaum zu hören, allerdings steht er bei mir auch kühl und der lüfter steht meistens still. Er läuft bei mir in einem netzwerk mit mac’s, iphone, ipad, win xp und win7 rechnern. Time machine klappt ohne probleme. Fernzugriff, auch mobil, klappt prima. Wenn man mehr als eine videokamera für die Überwachungsstation nutzen will braucht man wohl eine extra lizenz.

Die nas-festplatte ist sehr leicht zu installieren. Festplatten rein angesteckt und schon läuft das system. Innerhalb kürzester zeit findet man sich in dem äußerst einfach zu bedienenden oberfläche zu recht. Fazit: eine billge komplettlösung die auch für kleinbetriebe zur datensicherung optimal ist. Durch die leichte bedienung ist diese festplatte auch für leute geeignet, die sich nicht so sehr mit dieser thematik beschäftigt haben. Der einzige nachtteil ist meiner meinung nach, dass man nur 1 lizenz für eine Überwachungskamera dabei hat. Für weitere kameras muss man sich eine weitere lizenz kaufen (2- bzw. Andere nas-system bieten diesen dienst kostenlos an.

Dient mir als speicher aller meiner daten, in kombination mit einer 3tb wd platte unschlagbar. Keine abstürze, keine plattenfehler, garnichts dran. Die software ist ruckzuck über lan installiert und geupdatet. Pakete werden viele angeboten und sind auch sehr gut gestaltet. Nutze die ds212j auch für meinen av receiver um zum musikhören nicht immer dan rechner laufen zu lassen. Den smart-tv versorgt sie auch mit filmmaterial und über lan egal ob digital copy oder standartfilm es läuft ruckelfrei mit cat5e lankabeln. Klare kaufempfehlung für diejenigen, die viele daten zu verwalten haben. Edit: empfehle auch wöchentliche server backups und speicherung der systemprotokolle und systemeinstellungen. Empfehle dazu das programm allwaysync (leider englisch) oder mein favorit puresync (deutsch, kostet allerdings 20€ lohnt sich aber).

Ein perfektes system dieses nasdieses ds212j ist einfach ein hervorragend ausgeklügeltes system für den hausgebrauchich bin leider nur laie, aber ich komme damit klar, das heißt: man muss wirklich kein profi seinsichert eure daten einfach mit synologykaufempfehlung.

Ich bein kein expert, wollte nur mal meine daten zentral in einem nas-server speichern und allen meinen rechnern (2 desktops, 2 laptops) zugängig machen. Ich hatte eine traumatische erfahrung mit iomega ix2, und musste das gerät zurückschicken (ich werde nie wieder iomega kaufen). Dieser nas-server ist stabil, hat nicht einmal gehängt, den html-interface fand ich nachvollziehbar, obwohl ein paar grundkenntnisse erforderlich sind (was bedeudet share, raid usw). Die neuen festplatten (wd caviar green 1. 0 gb) sind ohne probleme formatiert und im einsatz bereit gestellt worden, synology informiert die ganze zeit was passiert und wie weit der fortschritt ist. Meine alten festplatten (ntfs) sind per usb sofort anerkannt, und durfte sie im background auf die neue festplatte kopieren lassen, während der nas-server immer noch voll “ansprechbar” und funktionsfähig war. Ich fand auch sehr hilfsreich, dass man auch andere im netzwerk angeschlossene festplatten mounten darf, und dadurch langes kopieren von vielen gb unabhängin vom desktop durchführen. Ich würde das gerät herzlich empfehlen.

Habe zunächst eine hd 2tb eingebaut und die daten vom alten nas übertragen. Platte rein und das setup macht alles automatisch. Die software läuft stabil und die apps sind ausgefeilt. Das ganze kann man dann auch auch via iphone oder ipad von unterwegs aus erreichen. Die geschwindigkeit beim kopieren ist mit z. Dei geräuschentwicklung ist minimal.

Ich kann mich hier nur anschließen. Dies nas lässt keine wünsche offen. Hier meine wichtigsten top’s:- gute dokumentation- gutes synology wiki- gutes forum zum austausch und diskussion- guter support auf der synology-homepage- einfache konfiguration und bedienung- leiser lüfter (kaum zu hören)- ich war selber auch ein “einsteiger” in sachen nas-system, komme mit dem gerät aber prima zurecht- preis- / leistungsverhältnis stimmtabsolute kaufempfehlung auch von mir. Vor dem kauf folgende seiten für informationen zum nas besuchen:[.

Einfache installation und einstellung, selbst für einen netzwerkamateur wie mich. Nas-funktion, itunes-server, dlna funktionierten auf anhieb und ohne probleme. Hat zwar kein wol, aber eine ruhefunktion, die zumindest die festplatte bei nichtbenutzung ausschaltet. Bin insgesamt sehr zufrieden. Besten Synology DS212j NAS-System (1,2GHz, 256MB RAM, 2x USB 2.0, 1x GBLAN, SATA II) Bewertungen

Summary
Review Date
Reviewed Item
Synology DS212j NAS-System (1,2GHz, 256MB RAM, 2x USB 2.0, 1x GBLAN, SATA II)
Rating
4,0 of 5 stars, based on 157 reviews

One thought on “Synology DS212j NAS-System Test- Genialer Netzspeicher

  1. Habe das tei mehr als 6 jahren in gebrauch und war nie damit zufrieden und dies meine ich sogar ganz unabhänig von der lahmarschperformance. In diesen 6 jahren hatte ich mehr oder weniger immer wieder probleme, dass fesplatten ständig + grundlos vom ruhemodus aufwachen, oder sich für mehrere stunden nach letztem zugriff einfach nicht runterfahren wollen. Stattdessen rasseln die fesplatten permanent auf hochtouren, was den fesplattenverschleiß zwangsläufig um die 9999% erhöht und auch die nutzlos vergeudeten energiekosten zwangsläufig imens ansteigen, sodass ich davon ausgehen kann, dass diese nas sogar weitaus mehr strom verbraucht als der durchschnittbillignas. Obendrein blinken dann ständig die leden auf und hört den zugriff, was insbesondere während des schlafs störend sein kann. Dieses typische problem (ich bin nicht der einzige) des aufwachens häuft sich erst recht, wenn irgendwelche zusatzpakete wie “medienserver” installiere oder usb-stick als erweiterung anschließe. Synology floppt total, denn trotz nerviger 9999systemudates/jahr und nutzlosem synologysupportforum, in der nur schwülige antworten kommen oder sogar die schuld dem anwender gegeben werden beweisen ganz deutlich = nie wieder synology kaufen.
  2. Rezension bezieht sich auf : Synology DS212j NAS-System (1,2GHz, 256MB RAM, 2x USB 2.0, 1x GBLAN, SATA II)

    Habe das tei mehr als 6 jahren in gebrauch und war nie damit zufrieden und dies meine ich sogar ganz unabhänig von der lahmarschperformance. In diesen 6 jahren hatte ich mehr oder weniger immer wieder probleme, dass fesplatten ständig + grundlos vom ruhemodus aufwachen, oder sich für mehrere stunden nach letztem zugriff einfach nicht runterfahren wollen. Stattdessen rasseln die fesplatten permanent auf hochtouren, was den fesplattenverschleiß zwangsläufig um die 9999% erhöht und auch die nutzlos vergeudeten energiekosten zwangsläufig imens ansteigen, sodass ich davon ausgehen kann, dass diese nas sogar weitaus mehr strom verbraucht als der durchschnittbillignas. Obendrein blinken dann ständig die leden auf und hört den zugriff, was insbesondere während des schlafs störend sein kann. Dieses typische problem (ich bin nicht der einzige) des aufwachens häuft sich erst recht, wenn irgendwelche zusatzpakete wie “medienserver” installiere oder usb-stick als erweiterung anschließe. Synology floppt total, denn trotz nerviger 9999systemudates/jahr und nutzlosem synologysupportforum, in der nur schwülige antworten kommen oder sogar die schuld dem anwender gegeben werden beweisen ganz deutlich = nie wieder synology kaufen.
    1. Bei meiner ds212j sind nach ca. 2,5 jahren betrieb – also kurz nach ablauf der garantie – die beiden hinteren usb-ports ausgefallen – dabei ging auch eine festplatte und das volume kaputt. Ob die festplatte nun tatsächlich aufgrund des hardwarefehlers der ds zerstört wurde, oder umgekehrt, ist natürlich schwer feststellbar – auf jeden falls sind ausfälle wie dieser für ein gerät, welches für genauf für diesen fall konzipiert sein sollte, untragbar. Und leider bin ich wenn man mal in den foren nachliest offenbar nicht der einzige, dem das passiert ist.
  3. Rezension bezieht sich auf : Synology DS212j NAS-System (1,2GHz, 256MB RAM, 2x USB 2.0, 1x GBLAN, SATA II)

    Bei meiner ds212j sind nach ca. 2,5 jahren betrieb – also kurz nach ablauf der garantie – die beiden hinteren usb-ports ausgefallen – dabei ging auch eine festplatte und das volume kaputt. Ob die festplatte nun tatsächlich aufgrund des hardwarefehlers der ds zerstört wurde, oder umgekehrt, ist natürlich schwer feststellbar – auf jeden falls sind ausfälle wie dieser für ein gerät, welches für genauf für diesen fall konzipiert sein sollte, untragbar. Und leider bin ich wenn man mal in den foren nachliest offenbar nicht der einzige, dem das passiert ist.
  4. Rezension bezieht sich auf : Synology DS212j NAS-System (1,2GHz, 256MB RAM, 2x USB 2.0, 1x GBLAN, SATA II)

    Was ich zu dieser maschine sagen soll. Als nas-server funktioniert sie, wenn auch lahm. Aber immerhin, sie funktioniert. Ich habe sie aber aufgrund der umfangreichen server-features beschafft. Und hier ist das bild eine katastrophe: ich habe schon zu viel zeit mit diesem teil verloren, daher möchte mich kurz fassen: ganz gleich, ob man den apache-server für professionelle zwecke nutzen möchte, den email-server zu konfigurieren beabsichtigt, den git-server als privaten repo-speicher verwenden möchte – für entwicklerzwecke ist das ding nur als spielzeug zu gebrauchen. Git-betrieb geht nur, wenn man die repos als root anlegt. Da bleib ich besser bei bitbucket oder github. Email-server habe ich nur lokal ans laufen bekommen, trotz fester ip-adresse habe ich es nicht geschafft, ihn im www zu betreiben. Der apache ist nicht dazu zu bewegen, php-pakete mit composer zu installieren, die anleitungen im internet widersprechen sich und hinterlassen eine weitestgehend frustrierte anwenderschaft. Damit keine missverständnisse aufkommen: auf einem ordinären ubuntu-14.
  5. Rezension bezieht sich auf : Synology DS212j NAS-System (1,2GHz, 256MB RAM, 2x USB 2.0, 1x GBLAN, SATA II)

    Was ich zu dieser maschine sagen soll. Als nas-server funktioniert sie, wenn auch lahm. Aber immerhin, sie funktioniert. Ich habe sie aber aufgrund der umfangreichen server-features beschafft. Und hier ist das bild eine katastrophe: ich habe schon zu viel zeit mit diesem teil verloren, daher möchte mich kurz fassen: ganz gleich, ob man den apache-server für professionelle zwecke nutzen möchte, den email-server zu konfigurieren beabsichtigt, den git-server als privaten repo-speicher verwenden möchte – für entwicklerzwecke ist das ding nur als spielzeug zu gebrauchen. Git-betrieb geht nur, wenn man die repos als root anlegt. Da bleib ich besser bei bitbucket oder github. Email-server habe ich nur lokal ans laufen bekommen, trotz fester ip-adresse habe ich es nicht geschafft, ihn im www zu betreiben. Der apache ist nicht dazu zu bewegen, php-pakete mit composer zu installieren, die anleitungen im internet widersprechen sich und hinterlassen eine weitestgehend frustrierte anwenderschaft. Damit keine missverständnisse aufkommen: auf einem ordinären ubuntu-14.
    1. Guter service des herstellers. Der server läuft seit einem jahr problemlos. Das gerät ist empfehlenswert und für den normalanwender völlig ausreichend.
      1. Guter service des herstellers. Der server läuft seit einem jahr problemlos. Das gerät ist empfehlenswert und für den normalanwender völlig ausreichend.
  6. Rezension bezieht sich auf : Synology DS212j NAS-System (1,2GHz, 256MB RAM, 2x USB 2.0, 1x GBLAN, SATA II)

    Alles funktioniert wie erwartet. Ist nicht sehr schnell, aber macht genau was synology sagt.

Comments are closed.