Grafiktabletts

Wacom Intuos 3D Stifttablett Test- Funktioniert gut, aber nicht perfekt

Das gerät ist ganz ordentlich. Die software dazu hat allerdings einige macken, das rein- und rauszoomen funktioniert nicht richtig bzw. Zerstört ab und zu das bild. Dennoch den preis wert, da das zeichengefühl damit wirklich gut ist.

Das ist mein erstes tablett und ich bin begeistert. Ich habe mir die treiber von der wacom seite runtergeladen, was völlig problemlos ging und die registrierung abgeschlossen. Hinweise, wo man den produktschlüssel findet, kann man gar nicht übersehen. Da die beschreibung des produkts hier schon überall zu genüge aufgeführt ist, lasse ich das mal. An den stift hat man sich schnell gewöhnt. Er ist sehr leicht, liegt aber gut in der hand. Zuerst bin ich immer auf die beiden schalter am stift gekommen, was zu wundersammen aktivitäten führte. Man kann sie aber deaktivieren. Artrage habe ich mir auch gleich runtergeladen, da ich so keine software besitze. Es läuft problemlos unter windows 10 und ich konnte sofort mit zeichnen loslegen.

Update: inzwischen ist, mit hotline unterstützung, der softwaredownload und die installation über die bühne gegangen, und die sache funktioniert. Deshalb auch die Änderung von einem auf drei sterne. Zwei abzug für die probleme. Diese bewertung bezieht sich auf das bundle tablett und software. Eine registrierung und in der folge der download der mitgekauften software ist leider seit drei tagen nicht möglich. Dem hersteller dürfte dies bekannt sein, da auf der homepage unter den faq sogar ein eintrag dazu enthalten ist. Dieser besagt, dass man es später probieren soll. Auch mehrere andere käufer haben offensichtlich dieses problem. Ich werde heute noch versuchen den support von wacom zu erreichen, ansonsten wird dieses produkt retourniert. Es ist offensichtlich sinnvoller tablett und entsprechende software getrennt zu kaufen.

Mit voller vorfreude habe ich mir das wavom intuos comic s bestellt. Die verpackung war super, die lieferzeit von nichteinmal 16 stunden ist herrvorragend und die handhabung des tabletts ist wirklich super. Jedoch gibt es doch noch punkte die mich massiv stören:- der treiber wird ständig nicht gefunden. Heißt: treiber deinstallieren, computer neustarten, treiber installieren, computer neustarten. Dieses problem ist ziemlich nervig und lässt sich mit anderen varianten aus dem netz nicht beheben. – ein software-download steht mir nicht zu verfügung. Weder wurde ein key mitgeliefert, noch habe ich einen key bekommen als ich mein gerät bei wacom registrieren lassen habe. Da dies für mich 2 wichtige und zum teil nervige punkte sind gibt es leider nur 3/5.

Zum einstieg, als kleinste version zu empfehlen. Touchfunktion unzuverlässig und verzichtbar. Am besten die tastatur zum vergrößern/verschieben einrichten und nutzen oder ein joystick/-pad. Ohne üben, üben, üben und talent nutzlos – dann besser zu bleistift und papier greifen :-)software kann einen zum verzweifeln bringen, aber mit Übung zu meistern. Gilt sicher für jede siftware. Alternativ sehe ich dazu nur noch ein aktives zeichendisplay und ne reiche oma. Oder wenn man geld damit verdient, indem man z.

Ich habe mir das wacom intuos art bestellt nachdem bei meinem alten tablet (huion 420) der stift auseinander gebrochen ist und der zeiger auf dem bildschirm teilweise gesprungen ist. Ich schreibe diese rezension nach ungefähr einem halben jahr test und bei täglichen gebrauch als medium für bezahlte kunst. Ich bin sehr positiv begeistert, das tablett wirkt gut in der hand, ist nicht zu schwer und hat eine schöne glatte oberfläche. Obwohl ich viele bewertungen sah wo sich kunden über das setup beschweren ging es sehr einfach und schnell. Nach kurzer suche war der produktschlüssel an der seite der vepackung zu finden und schon war das tablett eingerichtet. Natürlich kann man jetzt noch präferenzen für sensitivität und die knöpfe einstellen welche sehr einfach beschrieben sind. Man sollte nach den einstellungen immer ein backup erstellen, welches bei nötigen reinstallationen alle einstellungen sichert. Im vergleich zu meinem alten tablett ist die bessere genauigkeit beim ersten benutzen direkt erkennbar. Der stift liegt leicht in der hand, nicht zu breit und ist nicht zu schwer. Je nachdem wie die sensibilität eingestellt ist nutzen sich die minen schneller oder langsamer ab, jedoch enthält das tablett an der unterseite ersatzminen und eine hilfe um minen zu wechseln.

An sich ein schönes gerät. Lieferung erfolgte wie immer zügig. Die einrichtung funktioniert relativ gut, wenn man relativ fit in englisch ist. Es soll ein softwarepaket gratis dazu geben. Das gibt es auch nach registrierung und eingabe des keys. Und dann teilt wacom einem mit, dass alles richtig und gut ist, wacom aber derzeit nicht ausreichend lizenzen hat. Ein download ist somit erstmal nicht möglich. Das ist schon sehr ärgerlich. Ich bin absoluter einsteiger, aber die bedienung ist an sich ziemlich intuitiv nur etwas gewöhnungsbedürftig.

Das gt ist leicht, liegt stabil auf dem tisch, also für mich ideal. Habe mir zum testen ein kostenloses zeichenprogramm geholt um es zu testen, da muss ich sagen, dass es verzögert beim drücken loszeichnete und bis man es endlich sehen konnte, was man da gezeichnet hat, hat man einen langen kerzengeraden strich im bild, aber das lag am programm. Ich habe mir nämlich das manga studio 5 bestellt und nun läuft es wie geschmiert. Ich bin völlig begeistert von dem gt :)ich muss mich natürlich dennoch erst daran gewöhnen, da es eine ganz neue erfahrung ist, damit zu zeichnen. Aber ist der dreh erst mal raus, top. ^^für jeden, der sich etwas zeit nimmt ist es sicherlich klasse. Auf der rückseite sind ersatzminen dabei, der stift ist leicht. Musste aber die tasten deaktivieren, da ich ständig drauf gedrückt hatte xd ist aber auch kein problem. Man hat auf jedenfall seinen spaß damit ^^ ich geb das teil nicht mehr her. (auch eine nette geschenk-idee für alle, die gerne zeichnen)war super schnell geliefert worden, sehr gut verpackt.

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Tolles Grafiktablett
  • Präzises Grafiktablet
  • solides wacom tablet

Nachteile

  • Schlechteste Anschaffung der letzten 10 Jahre
  • Gutes Tablet für einen guten Preis.ABER

Ich hab das draw jetzt mehrere tage benutzt und ne menge mit geschafft. Zum zeichnen ist es besonders für einsteiger gut geeignet. Die mitgelieferte (download-)software ist zum zeichnen sehr übersichtlich gehalten und kinderleicht zu bedienen. (wer vorhat mangas oder ähnliches zu zeichnen sollte sich vielleicht eher das “intuos manga” zulegen, da bei diesem die passendere software beiliegt. Meines wissens nach unterscheiden sich die tablets selbst nicht wirklich (jedenfalls den bildern nach zu urteilen). Zur verarbeitung: sehr stabiel und wirkt nicht billig. Es ist stabil und lässt sich auch gut für unterwegs mitnehmen. Die möglichkeit für wlan ist vorhanden, kostet aber extra (dabei sind akku, wifi-stick, die in das gerät kommen und somit nicht von außen angeschlossen werden müssen. Wie gesagt: wlan separat verkauft)die kratzer, von denen einige nutzer schreiben und die sich auf der mattschwarzen oberfläche befinden (natürlich nach benutzung) waren bei mir rückstände der stiftspitze, von denen im gerät noch vier als ersatz verstaut sind. (die stiftspitzen lassen sich übrigens bei bedarf auch nachkaufen).

Hallo, ich habe mir das wacom intuos art gekauft. Mit dem tablett gestalte ich in photoshop komposings, d&b usw. Das arbeiten mit dem tab macht spaß und funktioniert ohen probleme, solange man die treiber am laufen hat. Soweit bin ich auch sehr zufrieden, einzig und allein finde ich die preispolitik nicht in ordnung. Das gerät verfügt nicht über eine drahlos verbindung, dies muss extra für +40€ dazu erworben werden. Mir wäre lieber gewesen, keine abgespeckte software dazu packen die eh keiner braucht sonder dafür eine drahlos funktion die wahrscheinlicher jedem mehr genützt hätte.

Leider bin ich immer noch nicht ganz vertraut mit den möglichkeiten dieses wacomtabletts. Einige zeichnungen habe ich schon gemacht. Es funktioniert im großen und ganzen gut.

Klasse grafiktablett mit hoher präzision. Muss allerdings einen stern abziehen, da wacom zur zeit probleme mit dem aktuellen mac-treiber ( 6. Sämtliche shortcuts deaktivieren den pinsel vorübergehend in photoshop und man muss erst mit der maus linksklicken um wieder zeichnen zu können. Habe in einem forum dann die lösung gefunden den alten treiber 6. 21-8 zu installieren – hat allerdings sehr viel zeit gekostet dass erst einmal heraus zu finden. Zu so einem preis erwarte ich einwandfreie software.

Das zeichentablet wurde schnell geliefert und kommt in einer hochwertigen verpackung. Das installieren des treibers und der zeichensoftware hat etwas gedauert, was wahrscheinlich an meinem laptop lag, der ein paar probleme bereitete. Das erste mal zeichnen mit dem tablet war gewöhnungsbedürftig, weil man plötzlich nicht mehr auf das papier schaut, sondern auf den bildschirm. Aber nach einer zeit klappt es wirklich gut und auch der stift arbeitet meistens sehr präzise. Er liegt gut in der hand und es sind sogar ersatzminen zum wechseln dabei. Manchmal zickt er etwas und die striche werden viel breiter, als man eingestellt hat, oder es tauchen bei kurven kringel auf, die da nicht hingehören. Das lässt sich jedoch mit einem toolwechsel immer gleich beheben. Ich war überrascht, wie hochwertig die mitgelieferte software ist, besonders das zeichenprogramm ist mir sehr positiv aufgefallen. Zusammenfassend kann ich das wacom intous m für alle empfehlen, die ein relativ preiswertes zeichentablett für anfänger und hobbyzeichner möchten.

Ich habe mir dieses tablet bestellt, da ich gerne in das digitale zeichnen und erstellen von grafiken einsteigen will. Lieferung war schnell und sonst gab es keine komplikationen. Die software und das enthaltende test zeichenprogramm haben sich ohne probleme auf meinem windows 10 laptop installieren lassen. Zum tablet an sich: die größe und funktionen sind für anfänger super geeignet. Der stift reagiert gut auf unterschiedliche druckstärken, allerdings wird mit der zeit die oberfläche des tablets verkratzt. Dies ist allerdings nur ein ästhetisches problem. Die zeichensoftware ist ganz ok, allerdings empfehle ich für alle zeichenfans das kostenlose programm ‘krita’ runterladen was ähnlich ist zu photoshop.

Das tablett ist nun einige tage ausführlich von mir getestet worden und ich bin bis jetzt absolut begeistert. Kompatibilitätsprobleme gab es keine, das tablett wurde direkt erkannt und die installation der software war einfach. Die treiber lassen viel freiraum für einstellungen:- belegung von den zwei tasten am stift und den vier tasten am tablett selbst- softwarespezifische einstellungen und tastenbelegungen die beim start der jeweiligen software automatisch geladen werden- man kann makros für die tasten definieren oder auch normale windows-funktionen steuern- zum teil werden auch programm-spezifische einstellungen zum auf die tasten legen bereitgestellt- man kann selbst auch eigene menüs erstellen, diese mit funktionen vollpacken und auf gewisse tasten legen- man kann natürlich auch genau einstellen, welcher bildschirmbereich vom monitor auf das “tablett” übertragen wird, was auch sehr schön für user ist, die mehrere bildschirme verwenden. Ich habe mein tablett zum beispiel so eingestellt, dass man mit der gesamten fläche des tabletts immer einen bildschirm abdeckt. Muss ich doch mal auf einen anderen bildschirm wechseln, kann ich den aktiven bereich per tastendruck auf den zweiten monitor verschieben. Man kann aber auch nicht nur die monitore konfigurieren, sondern wirklich eigene bildschirmbereiche in denen das tablett arbeitet. Zur verarbeitung selbst kann ich nur sagen, dass das tablett einen wertigen eindruck macht. Durch die rauhe oberfläche, auf der man zeichnet, hat man ein papier-ähnliches gefühl. Das problem allerdings ist, dass durch die rauheit die stiftspitze auch recht schnell abnutzt und stumpf wird.

Das tablet eignet sich hervorragend auch für anfänger und hat eine gute beschaffenheit. Ich arbeite regelmäßig damit und bin sehr zufrieden. Was mir negativ auffällt, ist, dass der stift bzw. Die mine des stifts schon nach einiger zeit nicht mehr ganz so gut funktioniert. Damit meine ich, dass der stift teilweise in eine andere richtung gleitet, als ich eigentlich möchte. Er gleitet quasi in einer an und für sich geraden bewegung plötzlich minimal zur seite, was aber bei feinen zeichnungen ein problem ist. Ansonsten aber ein tolles produkt, das den preis absolut wert ist.

Da ich im moment konturen von sw-umwandlungen von kunstdrucken nachzeichnen muss, hab ich mir dieses tablett bestellt. Die günstigeren angebote der mitbewerber haben entweder deutlich kleinere aktive malbereiche oder/und brauchen eine batterie für den stift. Beides wollte ich nicht und hab somit zum bekannteren produkt gegriffen. Ich war unsicher, ob die malfläche nicht doch zu klein ist, doch ich muss sagen, dass das in der praxis genau richtig ist. Stellt euch vor, ihr malt auf einem blatt papier. In der realität würdet ihr eure hand immer wieder neu positionieren, um optimale ergebnisse zu bekommen. Stattdessen könntet ihr aber auch das blatt unter eurer hand immer wieder neu verschieben (meist macht man eine kombination beider bewegungen). Bei einem grafiktablett ist es genauso. Daher muss die zeichenfläche auch nicht größer sein als der radius, den ich mit meiner hand in ein und derselben position bemalen könnte. Und damit hat sich meine entscheidung als genau richtig herausgestellt.

Merkmal der Wacom Intuos 3D Stifttablett, Größe M (inkl. ZBrushCore Softwaredownload, geeignet für Apple MacOS X 10.8.5 oder höher, Microsoft Windows 7 / 8 / 10) Schwarz

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Das Graphic Tablet mit Touch-Funktion von Wacom ist dank seiner Funktionalität & unkomplizierten Bedienung das ideale Werkzeug für 3D- & Animations-Künstler und solche, die es werden wollen
  • Mit dem über 1024 Stufen drucksensitiven Intuos Pen in Kombination mit der leicht texturierten Oberfläche des Wacom Pad fühlt sich das Malen & Zeichnen so natürlich an wie mit einem Stift auf Papier
  • Die ZBrushCore Software ist die führende 3D Sculpting & Digital Clay Anwendung und ermöglicht in Verbindung mit den enthaltenen Lernprogrammen einen schnellen Einstieg in die Welt der Drawing Tablets
  • Systemvoraussetzungen: USB-Anschluss / Windows 7 bzw. Mac OS X 10.8.5 oder aktueller (ZBrushCore: 64Bit-System) / CD/DVD-ROM-Drive / Internetverbindung zum Herunterladen von Treiber und Software
  • Lieferumfang: Wacom Intuos Touch M (CTH-690TK-M), für Rechts- & Linkshänder geeignet / Wacom Intuos Pen inkl. Ersatzspitzen / Code für den Software-Download / Schnellstartanleitung / Installations-CD

Produktbeschreibung des Herstellers

Intuos 3D – Kreatives Pen und Touch-Tablett

Sie müssen kein CAD-Profi sein, um beeindruckende 3D-Kunst zu erschaffen. Mit dem Intuos 3D lernen Sie, wie Sie 3D-Zeichnungen anfertigen sowie Figuren, Modelle, Spielzeuge oder Schmuck entwerfen und formen. Teilen Sie Ihre Ideen, drucken Sie sie in 3D aus oder verwenden Sie sie in verschiedenen Kreativ-Anwendungen. Das Intuos 3D bietet Ihnen alles, was Sie brauchen, um eine neue Dimension für Ihre Kunstwerke zu eröffnen.

Intuos Photo – Kreatives Pen und Touch-Tablett

Das Intuos Photo ist perfekt geeignet, um Ihre digitalen Fotos zu bearbeiten und ihnen den letzten Feinschliff zu geben, damit jedes Bild etwas ganz Besonderes wird. Gelegentlich wird es auch als Zeichentablett, Grafiktablett, Kunsttablett oder Grafik-Zeichentablett bezeichnet, doch wenn Sie dieses Stifttablett per USB (oder mit dem optionalen Wireless-Kit auch kabellos) mit Ihrem Mac oder PC verbinden, verwandelt es Ihren Computer in ein digitales Editing-Studio.

Intuos Art – Kreatives Pen und Touch Tablett

Dieses speziell für Künstler konzipierte Grafiktablett von Wacom dient als eine Art digitale Leinwand für Ihren Mac oder PC. Schließen Sie es einfach an Ihren Computer an und kreieren Sie digitale Kunstwerke mit der natürlichen Haptik von Stiften und Pinseln. Es ist in zwei Größen erhältlich und wird oft auch als Stift-Pad, Grafiktablett, Kunsttablett oder Stifttablett bezeichnet. In Kombination mit Corel Painter Essentials und den enthaltenen Online-Lernprogrammen bietet es Ihnen alles, was Sie für beeindruckende digitale Kunstwerke benötigen.

Intuos Comic – Kreatives Pen und Touch-Tablett

Schließen Sie das Intuos Comic an Ihren Mac oder PC an und kreieren Sie Ihre eigenen digitalen Comics, Mangas oder Animationen. Dieses Grafiktablett wird mit Clip Studio Paint Pro und Anime Studio Debut sowie verschiedenen Online-Lernprogrammen geliefert. Wie alle anderen Grafiktabletts aus der Intuos Reihe von Wacom auch, eignet es sich optimal für die Verwendung mit Photoshop – und es ermöglicht Ihnen, Ihre eigenen Geschichten als Comic zu erzählen.

Nach langer zeit habe ich mir wieder ein tablett angeschafft. Und ich muss sagen, ich bin sehr begeistert. Die verschiedenen druckstufen des stiftes sind perfekt und die oberfläche des tabletts ist fast wie papier. Die installation lief sowohl auf dem mac als auch auf einem pc reibungslos und war sehr einfach dank der beliegenden kurzanleitung. Auch die produktregistrierung war simple und man wurde gut durchgeführt. Zum herunterladen der software muss man leider sein einverständnis geben, dass man vom widerrufsrecht absieht – was ja verständlich ist, wenn kostenlos eine software mit key zur verfügung gestellt wird. Die touch-funktion auch von multi-gesten ist sehr schön und läuft sauber. Für das alles auf jeden fall volle 5 sterne. Einen stern abzug gibt es leider für die schrifterkennung.

Zunächst der punkt(stern)abzug:dafür, dass das tablett über eine recht kleine “arbeitsfläche” verfügt, ist es nicht günstig. Schade ist auch, dass das wireless-zubehör extra erworben werden muss. Das zeichnen mit der fingerspitze ist nicht schön, da der cursor sich zitternd über das bild bewegt. Das liegt aber vermutlich daran, dass meine fingerspitze zu viel fläche einnimmt, mit der stiftspitze kein problem. Zu meiner positiven bewertung:versand und verpackung top. Die installation war problemlos und dauerte mit ein paar klicks auch nur paar minuten. Die cursor-führung ist mit dem mitgelieferten stift sehr genau und und das zeichnen ist nach etwas gewöhung auch einfach. Ich fand es zu anfang etwas ungewöhnlich, dass die arbeitsfläche des tabletts der monitorfläche entspricht und dass man den cursor nicht heranholen muss, wie bei der arbeit mit der pc-maus. Nachdem ich etwas “gekritzelt” und ein paar mal punkte in alle ecken der arbeitsfläche getupft habe, kam ich mit der “Übersetzung” von der kleinen tablett-fläche zur arbeitsfläche im programm ganz gut zurecht. Die verarbeitung finde ich auch gut.

Ich habe einige nerven gelassen, bis ich mich mit dem tablett und dem beigefügten programm eingearbeitet hatte. Der download des kostenlosen programms ging ohne probleme und auch der produkt-key funktionierte einwandfrei. Da ich noch nie mit einem bildbearbeitungsprogramm bzw. Zeichenprogramm auf unterschiedlichen ebenen gearbeitet habe, musste ich mich damit erst einmal einspielen. Die verschiedenen druckstufen erkennt das pad ohne probleme, je nachdem wie fest man mit dem stift aufdrückt. Wenn man lange genug sucht, findet man auch die einrichtung für das tablett, hier kann man die druckempfindlichkeit und zuordnung der tasten nochmal einstellen. Den minuspunkt gibt es, weil die tasten am stift selbst hin und wieder, wenn man einen moment länger draufgedrückt hat, nicht wieder “zurückspringen”, sondern fast einrasten. Das lässt sich wieder lösen und ich habe mich auch schon dran gewöhnt. Die verarbeitung könnte hier aber besser sein.

Das tablett habe ich mir bestellt zum notizen machen und um kleine simple sachen zu zeichen / darzustellen. Es macht absolut spaß damit zu arbeiten, so dass ich sogar freiwillig zeichne, ohne das es meine absicht war. Kann das gerät absolut empfehlen und bin hoch zufrieden damit.

Aufgrund des alters meines vorherigen tabletts wacom bamboo dachte ich es wird zeit ein neues tablet zu kaufen. Ich muss sagen ich bin begeistert. Auch der fehlende radierer ist absolut kein problem ein blick im einstellmenü offenbarte mir die funktion radierer auf einer stift taste zu legen zudem bin ich begeistert von der funktion das man den druck konstant halten kann. Das tablet wirkt hochwertig die habtik ist sehr gut der stift leich und liegt gut in der hand das mitgelieferte usb kabel ist ca 1. So das es immer lang genug ist. Leider fehlten in meiner lieferung die ersatzminen so das ich davon ausgehen muss das dieser artikel ein rückversand ist.

Alles super, war mein erstes grafiktablet zu gutem preis. Habe bestimmt 2 jahre mit dem gedanken gespielt mir ein grafiktablet zuzulegen, und ich muss sagen ich bereue den kauf kein stück, ganz im gegenteil. Es macht sehr viel spaß auf dem grafiktablet zu zeichnen. Es ist ganz anders wie auf dem blatt aber irgendwie auch nicht, ich kann es nicht beschreiben. Ich denke man sollte es sich einfach kaufen da ich bezweifle das man es bereutdie beigelieferte software mag ich jedoch nicht so sehr ich benutze lieber eine andere aber ansonsten sehr zufrieden, 5 🌟.

Das wacom intuos draw ist ein tolles grafiktablett, dass sich sehr gut für anfänger eignet, die vorher noch nie mit einem grafiktablett gearbeitet haben. Ich komme selbst aus der grafikdesign-branche und arbeite auch viel illustrativ, weswegen ich mir diese art des zeichnens mal zur gemüte führen wollte. Anfangs ist es ein bisschen ungewohnt auf dem tablett zu zeichnen und währenddessen in den bildschirm zu gucken, aber man gewöhnt sich glücklicherweise recht schnell daran und bekommt ein gefühl dafür, wenn man sich einfach mal hinhockt. Die größe ist völlig in ordnung für jemanden, der gerade erst anfängt mit einem tablett zu zeichnen, aber ich könnte mir vorstellen, dass man sich auch irgendwann etwas größeres anschafft, sollte man feststellen, dass dies zu einem unverzichtbaren tool geworden ist. Die installation auf einem mac funktioniert einwandfrei – entweder via internet oder über die mitgelieferte cd. Ein kritikpunkt wäre maximal, dass wenn zu viele programme parallel laufen, das zeichnen etwas verzögert von statten geht. Ich glaube zumindest, dass es daran liegt. Aber das kam bei mir vielleicht 1-2 x vor. Insgesamt läuft das zeichnen auf dem grafiktablett einwandfrei.

Ich muss meine zuerst negativere rezension berichtigen und mich bei wacom entschuldigen, denn:die software, die man sich herunterlädt, ist anfangs jeweils eine 30-tage-demo. Dann bekommt man die lizenzschlüssel ganz unauffällig per mail. Und kann somit die programme freischalten. Ich bin froh, dass ich clip studio pro jetzt nicht gekauft habe separat o. O denn ich war echt angepisst. Ich nehme meine kritik, dass es sich um demos handelte, zurück und sage anbei, dass das preis-leistungsverhältnis nun wieder unübertroffen ist. Da tablet gibt es quasi gratis oben drauf, schaut man sich bei comic mal die preise der einzelnen programme an. Und mit anime-studio werde ich mich auch durchkämpfen, da lassen sich sicherlich nach einigen wochen hübsche kleine animationen mit machen. 🙂 vielen lieben dank für die super schnelle lieferung.Nicht zu übertreffen (ohne premiumversand).

Dieses tablett kann ich nur empfehlen. Mache bildbearbeitung als hobby und dazu ist es (für mich) unschlagbar. Die tastenbelegung am stift ist etwas ungewohnt, man kommt aber hinein. Was ich nicht anwenden konnte war die druckempfindlichkeit; bei photoshop funktionierte sie nicht. Egal, wie stark oder schwach ich den stift ansetzte, die linie, die ich ziehen wollte, hatte immer die selbe stärke. Nach einiger recherche fand ich heraus, dies liegt nicht am tablett und deren software, sondern an adobe’s photoshop. Fand bei youtube eine kurze anleitung, wie man das in photoshop beheben kann und es funktionierte auch. Hervorragend auch der telefonische support bei wacom.

Nach langem hadern habe ich mich dazu entschieden, vom traditionellem zeichnen auch einmal das auf dem computer auszuprobieren. Natürlich habe ich erst lange hin und her überlegt, welches produkt es werden soll – nicht zu teuer, falls es mir nicht gefällt, aber auch nichts zu billiges, da ich angst hatte, schund zu kaufen. Schließlich habe ich mich für das wacom intuos draw entschieden, auch auf empfehlung einiger digitaler künstler auf tumblr. Und siehe da, ich wurde nicht enttäuschtes ist einfach zu installieren und, nach einigen minuten des eingewöhnens, auch leicht zu bedienen. Zwei makel gibt es allerdings, eines davon hat mit dem produkt selbst nicht unbedingt etwas zu tun, sondern it dem gesamtpaket:1. Der stifter nutzt sehr schnell ab. Natürlich, er ist ständig in nutzung und es sind 4 ersatzmienen dabei, aber trotzdem. Das man nach einer stunde nutzung schon deutliche gebrauchsspuren sehen kann, sollte nicht sein2. Das zeichenprogrammdas programm kann nur heruntergeladen werden, wenn man sein wiederrufsrecht aufgibt. Und um es dann herunerladen zu können, muss man einige persönliche daten angeben.

Das tablett ist so gut wie erwartet, schnell installiert und gut in der handhabung. Winziger wermutstropfen, der usb – anschluss ist so blöd konstruiert, da passt kein anders kabel dran, wohl nur von wacom. Ist nicht so tragisch, nur für mich blöd, da ich es an zwei verschiedenen rechnern benutzen möchte, ohne beim großen immer hinten rum fummeln zu müssen.

Das wacom-tablett ist mein ständiger begleiter unterwegs geworden. Auch wenn das plastik-teil auf den ersten blick ein wenig billig erscheint (was es ja auch tatsächlich ist), erfüllt es seinen zweck voll und ganz. Die mitgelieferte software arbeitet prima; das tablett ist schnell eingerichtet und macht – vor allem mit der kabellosen ergänzung – auch richtig spaß bei der arbeit. Die programmierbaren tasten sind sinnvoll konzipiert und erleichtern die arbeit mit dem tablett beträchtlich. Der stift ist in der handhabung praktisch; das material könnte sicher wertiger sein, aber bei dem preis kann man beim besten willen nicht mehr verlangen. Ich selbst nutze es vorwiegend für meine photoshop-arbeiten, wo es in allen punkten gute dienste leistet. Das einzige manko ist, dass meine größeren tabletts jetzt oft liegen bleiben, weil ich lieber zu diesem kleinen helfer greife.

Das tablet (intuos art -touchm) befindet sich seit rund einem jahr in meinem besitz. Vorher hatte ich ein bamboo fun (damals, als die dinger noch weiß waren). Abgesehen von tablet, usb kabel und stift erhält man noch ersatzminen (hinter der unteren abdeckung), sowie einen download key um software herunter laden zu können. Ein stifthalter ist leider nicht dabei, allerdings hatte ich ja noch den vom alten tablet von daher war mir das egal. Die treiber sind fix installiert und die einstellungen ebenso schnell gemacht. Nach kurzem antesten habe ich alle gesten bis auf zoom und drehen deaktiviert. Es liegt leider in der natur der sache, dass man mit den händen das tablet berührt und somit ungewünscht “gesten” ausführt. Da man diese funktion allerdings software beschränken oder am tablet komplett deaktivieren kann, würde ich dies auch nicht als negativ punkt werten. Die express keys funktionieren in ps bei mir nicht wie gewünscht, allerdings nutze ich beides ohnehin kaum. Wer die tastatur kürzel einmal blind berrherscht greift ohnehin intuitiv zur tastatur.

Kurz vor weihnachten war ich in der krise da ich einige videos produzieren musste und mein whiteboard erst nach weihnachten geliefert werden würde. Am 24 um 12 uhr kam das wacom cth-490ak-s an. Die verpackung ist schlicht gehalten und passt genau. Die qualität der ware ist sehr gut, einzig und allein die buttons sehen anfangs etwas qualitativ minderwertiger aus als gedacht. Die verbindung mit dem mac lässt sich schnell und ohne probleme herstellen. Die mitgelieferte bedienungsanleitung ist etwas dürftig, dafür wird aber auf die webseite verwiesen wo es sehr viele videotutorials für einsteiger und profis gibt. Die mitgelieferte software sollte man installieren da man damit bei mehreren bildschirmen das tool z. B nur auf einen begrenzen kann. Das malfeld muss man nicht unbedingt installieren man kann auch einfach in photoshop oder einer anderen application arbeiten. Die einarbeitungszeit hat ungefähr 2 stunden gedauert bis man gute ergebnisse wahrnehmen konnte.

Dies ist mein erstes grafik-tablett. Zur bearbeitung von fotos in bildbearbeitungsprogrammen suchte ich für aufgaben wie das freistellen / maskieren oder zum malen mit pinseln ein praktischeres eingabegerät für den pc als die maus. Obwohl ich anfangs eher produkte in der preisklasse um 30€ im auge hatte, habe ich mich aufgrund von rezensionen über die verarbeitung und funktionen für das intuos photo entschieden. Nicht zuletzt die beigelegte software war ein ausschlaggebendes kriterium. Auch wenn ich die touchfunktion oder die frei belegbaren sondertasten selten verwende sind sie bei aufgaben wie dem freistellen von objekten im vollbild-modus sehr hilfreich. Einzig das verwenden von schiebereglern wie z. In lightroom oder cameraraw empfinde ich als schwerfällig mit dem pen, da feinjustierungen kaum möglich sind. Auch die kabelverbindung zum pc nervt mich etwas, dass bei dem preis aber kein wireless-kit beiliegt ist denke ich nachvollziehbar. Die größe des tabletts ist für mich optimal und sollte nicht größer sein, da ich es neben meiner tastatur benutze.

Habe mir das tablet gekauft, da ich wieder mehr auf dem pc zeichnen möchte. Als einsteiger-modell kann ich das gerät nur empfehlen, da es nicht sehr teuer, aber qualitativ sehr hochwertig ist. Die touch-oberfläche ist auch sehr angenehm zu bedienen und witzigerweise ist es damit sogar möglich, overwatch zu spielen.

Der stift sitzt etwas streng in der etwas billig wirkenden lasche obenich hatte ein sehr altes teureres wacom-tablett bei dem der stift einen neigungssensor hat, das geht mir etwas ab beim zeichnen. Der stift hat auch keinen “radier” hinten, aber beides ist wohl den teuren modellen vorbehalten. Die waren mir aber zu groß, ich wollte das kleinere tablett nämlich neben der maus platzieren. Aber fürs foto retuschieren einfach top.

Nachdem mein bamboo in die jahre gekommen ist, war die Überlegung, ein klein wenig “aufzurüsten”, zumal ich das digitale zeichnen ein wenig mehr forcieren möchte. Das tablet liegt gut in der hand und ist auch vom gewicht sehr angenehm. Der stift läuft gut über die oberfläche und ich war gleich zu anfang durchaus sehr zufrieden. Der download der free-software gestaltete sich etwas schwer, da einem suggeriert wird man könne dies über den wacom desktop center machen. Funktioniert aber nicht, dazu muss man die wacom webseite besuchen. Das klappt dann (zumindest bei mir) problemlos. Auch der support, den ich zwischenzeitlich angeschrieben hatte,der wacom desktop center ist allerdings ein manko bei wacom, da war aus meiner sicht die alte software und auch die individuellen einstellmöglichkeiten die diese bot um einiges besser. Vor allem hat man ein riesengroßes interface, bei dem man letztlich aber nur ein paar buttons drücken kann, für alles andere wird man sowieso wieder in die systemerweiterung geleitet, in der man dann auch programmspezifische einstellungen vornehmen kann. Aber auch hier war früher mehr drin, auch oder gerade was die belegung der buttons mit programmbefehlen anging. Der stift ist leicht und liegt gut in der hand.

Mein erstes wacom-tablett bekam ich weihnachten ’09 – damals noch ein bamboo fun pen&touch m. Dieses tablett leistete mir seither immer gute dienste. Die stofflasche für den stift riss aus und es sammelten sich kratzer, aber abgesehen von solchen Äußerlichkeiten gab es nie probleme. Bis ich den stift in der bahn verlor und feststellte, dass so ein ersatzstift schwer zu bekommen und arg teuer ist. Also fiel die entscheidung, das alte tablett in rente zu schicken und einen kleineren nachfolger zu kaufen. Da ich die touch-funktionen in all den jahren nie mochte, habe ich dieses mal ganz darauf verzichtet. Wie gewohnt ist das tablett gut verarbeitet und ungemein einfach in der handhabung. Einstöpseln, treiber installieren, in einem grafikprogramm nach wahl losmalen. Schon bei meinem ersten tablett gab es quasi keine eingewöhnungszeit, das die handhabung fast genau wie ein bleistift funktioniert und wunderbar taugt, um über druckstärke usw. Feine unterschiede auszudrücken.

Als ich das gesehen habe, habe ich sofort zugeschlagen. Wollte mir schon lange ein grafiktablett kaufen. Paket kam super schnell an, super gepackt und schön präsentiert, gibts auch videos aus youtube darüber. Anschließen und inhalieren ging recht flott, nur ein paar probleme mit dem finden des codes für die kostenlose software. Ps steht direkt auf der verpackung. Bedienung ist echt einfach, malen kann man damit super gut. Hatte überhaupt keine probleme mich daran zu gewöhnen. Nur die touch-funktion spinnt bei mir manchmal, wenn ich es als mausersatz benutze.

Es war ein geschenk für meine tochter die sehr gerne auf papier und am pc zeichnet. Zur installation muss man sagen, ohne probleme auf windows 10 (64-bit). Man kann in allen gängigen zeichenprogrammen das grafik tablett integrieren und auchfür unterschriften (z. In word oder outlook) ist es super geeignet. Es ist am anfang ein wenig gewöhnungsbedürftig wenn man noch nicht mit einemgrafik tablett gearbeitet hat – kommt allerdings schnell hinter das geheimnis. Für ein einsteiger zeichentablett ist es absolut ausreichend und auch keinefehlinvestition.

Bin äußerst zufrieden mit dem tablet. Es ist eine abgespeckte version der großen intuos-geräte aus dem profi-grafiker/illustratoren-bereich, aber für mich reicht es. Ich habe früher mit einem “großen” tablet gearbeitet, vermisse bei dem “kleinen” hier aber nichts. Der stift funktioniert sehr gut, ist druckempfindlich und überträgt dies sauber und verzögerungsfrei an die software. Man kann andere spitzen benutzen (muss man extra kaufen, kann ich bei diesem gerät hier noch nichts zu sagen, kenne es aber vom anderen tablet und werde andere spitzen deshalb auch hier früher oder später nutzen) außerdem kann man die tasten an stift und tablet frei belegen, so dass sogar eine dritte maustaste möglich ist (z. Interessant bei arbeiten in 3d-programmen). Ich nutze es weniger fürs zeichnen, als zur fotobearbeitung (pinsel,präzise auswahlen etc. ) und eben als normale “maus”, da ich persönlich einen stift angenehmer finde, als eine vergleichsweise unhandliche maus. Die mitgelieferte software nutze ich nicht, da ich in der hinsicht schon gut ausgerüstet bin, kann dazu also nichts berichten.

Habe das tablett für meine freundin gekauft. Sie zeichnet sehr gerne auch ohne pc. Für sie ist das wichtigeste, dass das tablett präzise ist. Und damit ist sie voll und ganz zu friedenbei der verarbeitung und den materialien kann man auch nicht mekernweil ich selber nicht damit arbeite kann ich nicht präziser werden, aber meine freundin hatte schon einige tabletts und sie sagt es ist bisher ihr bestes.Würde es also als gutes mittelklasse zeichentablett stempeln. Wär noch mehr und besser haben will muss halt tiefer in die tasche greifenpreis/leistung: glatte 1den sternabzug gibts nur für die lieferung. Versprochen war vor heiligabend. Aber selbst nach dem amazon per mail versichert hat das es zwischen den tagen kommt, kam es erst am 04.

Ich hatte kurzzeitig ein tablett von ugee, nur nach ständigen treiber problemen ging das zurück. Das wacon läuft problemlos. Ich betreibe es abwechselnd am lapi und festrechner und hatte noch kein probleme damit. Auch vom arbeiten selbst ist es noch mal eine ganz anderes gefühl. Nach kurzer eingewöhnungszeit ist zeichnen sehr intuitiv und auch die handschrift sieht gut aus. Durch die vielen einstellungsmöglichkeiten ist, die eingewöhnungszeit etwas länger und man muss etwas ausprobieren, bis man seine einstellungen gefunden hat. Das dazu gelieferte programm von coral habe ich kurz mal angetestet, doch ich nutze ein anderes und kann daher nicht groß etwas dazu sagen.

Ich hatte die qual der wahl, als ich mich entschied mir ein grafiktablett zu zulegen. Als hobbyfotograf arbeite ich oft in photoshop und lightroom oder anderen bildbearbeitungsprogrammen. Das tablett ist sehr kompakt, man kann eigentlich sogar alle programme oder auch die windows oberfläche damit steuern, aber: es ist wirklich etwas gewöhnungsbedürftig. Um zum beispiel den mauszeiger zu bewegen reicht es, wenn sich der stift in der hand so einen zentimeter über dem tablett befindet, dann bewegt sich die der zeiger ohne dass es zu einer funktion kommt. Diese erfolgt erst wenn man den stift direkt auf dem tablett führt. Hier allerdings arbeitet das gerät dann auch sehr präzise. Reagiert auf leicht oder fest drücken. Das tablett kann auch noch mit einem kabellosadapter versehen werden, wobei mir das mitgelieferte usb kabel, das wirklich lang ist, ausreicht. Die vier funktionstasten kann man eigentlich vernachlässigen, ich brauche sie nicht. Der stift liegt gut in der hand und hat noch zwei eigene funktionstasten die, wie ich finde, etwas schlecht zu drücken sind wenn man den stift in schreibhaltung führt.

Ich habe dieses grafiktablett für meinen freund zum geburtstag gekauft. Er zeichnet gern, ist aber nicht allzu gut darin. Also dachte ich, ich tue ihm etwas gutes, mit dem er sein hobby ausweiten und sich vielleicht auch mit motivation verbessern kann. Er hat sich sehr darüber gefreut und schon viel damit gemacht. Natürlich ist es am anfang nicht ganz so leicht damit umzugehen, aber es macht ihm viel spaß. Ich denke, dass ich es bestimmt auch mal ausprobieren werde. Er meinte, dass es für einen anfänger recht kompliziert ist, aber man schnell reinkommt. Auch das programm, das es dazu gibt, ist echt interessant, aber man muss sich erstmal reinfuchsen. Trotzdem ist alles verständlich, also nur eine sache der Übung.

Ich hatte schon das kleinere tables dieser serie, war mit diesem jedoch nicht unbedingt zufrieden. Im vergleich kann ich nur sagen, dass sich dieses tablet wesentlich leichter handhaben lässt. Und zeichnung hier leichter gelingen. Gerade für anfänger würde ich dieses tablet empfehlen, da, durch die größe, dass malen erleichtert wird.

Ich habe mir den wacom 2015 gekauft. Das gerät ist wie erwartet großartig und ich kann wunderbar damit zeichnen und kontruieren. Daher möchte ich darauf auch nicht weiter eingehen. Die mitgelieferte software allerdings ist mir aber nicht einmal einen einzigen stern wert, wenn ich sie vom wacom getrennt bewerten müsste. Bei jedem systemstart öffnet sich das programm. Es soll doch mein tablet nur einmalig konfigurieren und dann ist es gut damit?. Es gibt zwar die option, dass sich das programm nicht bei jedem rechnerstart einfach öffnet, darauf reagiert die software aber nicht. Zu allem Überflüss öffnet sich nach jedem rechnerstart noch zusätzlich eine bildschirmtastertur. Auch das lässt sich nicht unterdrücken.

Ich habe mir das tablet gekauft um illustrationen zu zeichnen und fotos zu bearbeiten und bin sehr zu frieden. Das tablet funktioniert sehr präzise und unkompliziert. Der stift liegt leicht mit dem schwerpunkt im unteren teil in der hand und lässt sich mit der schlaufe leicht am tablet befestigen. Die stiftspitze läuft angenehm ohne rutschen über das material. Alle tasten lassen sich über den treiber individuell und einfach belegen, ebenso wie sich die sensibelität und druckempfindlichkeit unkompliziert anpassen lassen. Wer sich wegen der größe unsicher ist kann beruhigt sein, die fläche ist beschränkt aber durch das einfache ein und auszoomen über das tablet lässt sich die fläche leicht skalieren. Nur wer jeden tag damit arbeiten möchte oder gewohnt ist sehr große pinselstriche auf leinwänden aus dem arm heraus zu zeichnen dürfte hier an die grenzen stoßen. Die verschiedenen versionen des tablets fand ich anfangs etwas verwirrend, da ich sowohl zeichne als auch fotos bearbeite. Also welches tablet verwenden?.Die unterschiede beziehen sich allerdings nur auf die mitgelieferte software, die sich gerade für komplette einsteiger lohnt.

Nachdem mein altes ctl-460 dank geplanter softwaretechnischer obsoleszenz (bamboos werden unter windows 10 nicht mehr unterstützt, da keine treiber mehr) nicht mehr wollte, musste ich mich um einen nachfolger bemühen. Allein für die unsägliche treibernummer gibt es einen stern abzug, schließlich muss man damit rechnen, dass das wieder passiert. Nach kurzer suche fiel meine wahl auf das intuos draw, da ich keine unterstützung für meine finger benötige. Das pad ist angenehm flach und liegt auch gut in der hand (was aber wohl eher für ein “touch” wichtig wäre; macht sich bestimmt sehr gut als teurer mausersatz auf dem sofa – ganz ohne ironie). Die ctl-490’er kommen sogar mit einem kensington lock daher. Mir gefällt sehr, dass das kabel endlich abnehmbar ist und man dadurch eine sollbruchstelle vermeidet. Gut gelöst ist auch die möglichkeit schnell und einfach ein wireless-kit zu installieren (auch wenn diese ziemlich teuer sind). Weiterhin sind die ersatzminen (3 stück) jetzt im tablet direkt untergebracht. Allerdings macht die abdeckung keinen besonders stabilen eindruck – ich bin gespannt, wie lange das gut geht. Angenehm ist die tatsache, dass diese tablets für links- und rechtshänder gleichermaßen gut bedient werden können, dank dem symmetrischen aufbau (Ältere werden sich erinnern: früher gab es noch extra eine l/r-handoption im treiber). Besten Wacom Intuos 3D Stifttablett, Größe M (inkl. ZBrushCore Softwaredownload, geeignet für Apple MacOS X 10.8.5 oder höher, Microsoft Windows 7 / 8 / 10) Schwarz Bewertungen

Summary
Review Date
Reviewed Item
Wacom Intuos 3D Stifttablett, Größe M (inkl. ZBrushCore Softwaredownload, geeignet für Apple MacOS X 10.8.5 oder höher, Microsoft Windows 7 / 8 / 10) Schwarz
Rating
5,0 of 5 stars, based on 469 reviews

One thought on “Wacom Intuos 3D Stifttablett Test- Funktioniert gut, aber nicht perfekt

  1. Mein sohn ist sehr zufrieden. Erzielt beim osu-spielen gute ergebnisse. Er nutzt es intensiv und schon eine recht lange zeit und ist immer noch top.
  2. Rezension bezieht sich auf : Wacom Intuos 3D Stifttablett, Größe M (inkl. ZBrushCore Softwaredownload, geeignet für Apple MacOS X 10.8.5 oder höher, Microsoft Windows 7 / 8 / 10) Schwarz

    Mein sohn ist sehr zufrieden. Erzielt beim osu-spielen gute ergebnisse. Er nutzt es intensiv und schon eine recht lange zeit und ist immer noch top.
    1. Der stift ist komplett aus plastik und liegt nicht besonders gut in der hand. Der stift rutscht außerdem aus der hand (musste es mit gummitape fixieren. Das tablet ist bei schnelleren bewegungen sehr unpräzise und macht keine fließenden striche. Holt euch lieber etwas preiswerteres wacom-tablet.
  3. Rezension bezieht sich auf : Wacom Intuos 3D Stifttablett, Größe M (inkl. ZBrushCore Softwaredownload, geeignet für Apple MacOS X 10.8.5 oder höher, Microsoft Windows 7 / 8 / 10) Schwarz

    Der stift ist komplett aus plastik und liegt nicht besonders gut in der hand. Der stift rutscht außerdem aus der hand (musste es mit gummitape fixieren. Das tablet ist bei schnelleren bewegungen sehr unpräzise und macht keine fließenden striche. Holt euch lieber etwas preiswerteres wacom-tablet.
  4. Rezension bezieht sich auf : Wacom Intuos 3D Stifttablett, Größe M (inkl. ZBrushCore Softwaredownload, geeignet für Apple MacOS X 10.8.5 oder höher, Microsoft Windows 7 / 8 / 10) Schwarz

    Ich wollte das produkt auf einem mac installieren und registrieren.  klappte nicht und habe es umgehend zurück gesendet. Die angegebene supporthotline zeigte schon auf der website, dass sie überlastet bzw. Anrufen zwecklos ist und hat auf morgen vertröstet. Website für die registrierung user unfreundlich und nicht übersichtlich. Hilfevideos nicht hilfreich, da es keine weiterführende auskunft gibt, wenn ein schritt nicht klappt.
  5. Rezension bezieht sich auf : Wacom Intuos 3D Stifttablett, Größe M (inkl. ZBrushCore Softwaredownload, geeignet für Apple MacOS X 10.8.5 oder höher, Microsoft Windows 7 / 8 / 10) Schwarz

    Ich wollte das produkt auf einem mac installieren und registrieren.  klappte nicht und habe es umgehend zurück gesendet. Die angegebene supporthotline zeigte schon auf der website, dass sie überlastet bzw. Anrufen zwecklos ist und hat auf morgen vertröstet. Website für die registrierung user unfreundlich und nicht übersichtlich. Hilfevideos nicht hilfreich, da es keine weiterführende auskunft gibt, wenn ein schritt nicht klappt.
    1. Bei dem preis eine gute wahl für alle, die oft mit photoshop oder indesign arbeiten. Die programme, die man dazu kostenlos nutzen kann, habe ich nur einmal gebraucht.
  6. Rezension bezieht sich auf : Wacom Intuos 3D Stifttablett, Größe M (inkl. ZBrushCore Softwaredownload, geeignet für Apple MacOS X 10.8.5 oder höher, Microsoft Windows 7 / 8 / 10) Schwarz

    Bei dem preis eine gute wahl für alle, die oft mit photoshop oder indesign arbeiten. Die programme, die man dazu kostenlos nutzen kann, habe ich nur einmal gebraucht.
  7. Rezension bezieht sich auf : Wacom Intuos 3D Stifttablett, Größe M (inkl. ZBrushCore Softwaredownload, geeignet für Apple MacOS X 10.8.5 oder höher, Microsoft Windows 7 / 8 / 10) Schwarz

    Very comfortable, light, easy to use and has the additional wireless option for the future. The pen is good but too tiny even for my wife’s small hands. Do like that extra nibs are hiding on the back side of the tablet.
    1. Very comfortable, light, easy to use and has the additional wireless option for the future. The pen is good but too tiny even for my wife’s small hands. Do like that extra nibs are hiding on the back side of the tablet.
      1. Tablett zu zeichnen und wie bei wacom gewöhnt ist die installation ohne probleme, mit der mitgelieferten software macht dann auch das erlernen des umgangs mit den tablett spaß.
  8. Rezension bezieht sich auf : Wacom Intuos 3D Stifttablett, Größe M (inkl. ZBrushCore Softwaredownload, geeignet für Apple MacOS X 10.8.5 oder höher, Microsoft Windows 7 / 8 / 10) Schwarz

    Tablett zu zeichnen und wie bei wacom gewöhnt ist die installation ohne probleme, mit der mitgelieferten software macht dann auch das erlernen des umgangs mit den tablett spaß.
    1. Macht was es soll und bereitet einem überhaupt keine probleme. Schönes ding, nurrrrr: ich muss mir eine bessere version von wacoom mit bildschirm holen uuund besser zeichnen ^^die inklusive software istidt auch toll ;).
      1. Macht was es soll und bereitet einem überhaupt keine probleme. Schönes ding, nurrrrr: ich muss mir eine bessere version von wacoom mit bildschirm holen uuund besser zeichnen ^^die inklusive software istidt auch toll ;).
  9. Die tablett ist auf den anfänger oder menschen die digital zeichnen ausprobieren wollen gerichtet. Für profi ist dieser tablett ungeeignet(zu wenig tasten). Stift liegt in hand angenehm. Die verarbeitung ist für den preis in ordnung. Wer die tablet kabellos benutzen will mus zusätzlich akku und dongle kaufen. In diesem fall würde ich raten eine kabellosen inturios modell für 200 € zu kaufen.
  10. Rezension bezieht sich auf : Wacom Intuos 3D Stifttablett, Größe M (inkl. ZBrushCore Softwaredownload, geeignet für Apple MacOS X 10.8.5 oder höher, Microsoft Windows 7 / 8 / 10) Schwarz

    Die tablett ist auf den anfänger oder menschen die digital zeichnen ausprobieren wollen gerichtet. Für profi ist dieser tablett ungeeignet(zu wenig tasten). Stift liegt in hand angenehm. Die verarbeitung ist für den preis in ordnung. Wer die tablet kabellos benutzen will mus zusätzlich akku und dongle kaufen. In diesem fall würde ich raten eine kabellosen inturios modell für 200 € zu kaufen.
  11. Rezension bezieht sich auf : Wacom Intuos 3D Stifttablett, Größe M (inkl. ZBrushCore Softwaredownload, geeignet für Apple MacOS X 10.8.5 oder höher, Microsoft Windows 7 / 8 / 10) Schwarz

    Angeschlossen, treiber installiert, registriert. Kostenlose software soll in einer library sein ?keine ahnung wie das ding funktionieren soll. Wie soll man damit malen ??fehlkauf und schrott.
    1. Angeschlossen, treiber installiert, registriert. Kostenlose software soll in einer library sein ?keine ahnung wie das ding funktionieren soll. Wie soll man damit malen ??fehlkauf und schrott.
  12. Rezension bezieht sich auf : Wacom Intuos 3D Stifttablett, Größe M (inkl. ZBrushCore Softwaredownload, geeignet für Apple MacOS X 10.8.5 oder höher, Microsoft Windows 7 / 8 / 10) Schwarz

    Wir kommen damit nicht zurecht. Es war ein weihnachtsgeschenk für unseren 9jahre alten sohn. Leider zeichnet der stift sehr zeitverzögert – macht keinen spaß. Wir haben gelesen, dass dieses problem öfter vorkommt – leider haben wir keine lösung gefunden. Es liegt nun unbenützt in der lade.
    1. Wir kommen damit nicht zurecht. Es war ein weihnachtsgeschenk für unseren 9jahre alten sohn. Leider zeichnet der stift sehr zeitverzögert – macht keinen spaß. Wir haben gelesen, dass dieses problem öfter vorkommt – leider haben wir keine lösung gefunden. Es liegt nun unbenützt in der lade.
      1. Da fragt man sich, wie man jahrelang bilder mit der maus bearbeiten konnte :d im nachhinein wäre mir ein größeres modell lieber gewesen, das hier reicht aber vollkommen aus für den privaten gebrauch. Die mitgebrachte software nutze ich nicht. Läuft hervorragend an einem macbook pro von 2016.
  13. Da fragt man sich, wie man jahrelang bilder mit der maus bearbeiten konnte :d im nachhinein wäre mir ein größeres modell lieber gewesen, das hier reicht aber vollkommen aus für den privaten gebrauch. Die mitgebrachte software nutze ich nicht. Läuft hervorragend an einem macbook pro von 2016.
    1. Habe das tablet an meinem macbook pro und meinem imac angeschlossen. Als touchpad ok, aber mit dem stift ist die verzögerung in grafikanwendungen viel zu groß. Zwischen zeichnen mit dem stift und anzeige am bildschirm vergehen gefühlt 2 sekunden.
      1. Habe das tablet an meinem macbook pro und meinem imac angeschlossen. Als touchpad ok, aber mit dem stift ist die verzögerung in grafikanwendungen viel zu groß. Zwischen zeichnen mit dem stift und anzeige am bildschirm vergehen gefühlt 2 sekunden.
  14. Wir versuchen jetzt seit 4 stunden das gerät in betrieb zu nehmen. Der treiber des gerätes wird zwar installiert aber das tablet wird unter windows 7 nicht erkannt. Die zum tablet mitgelieferter software kann auch nicht heruntergeladen werden weil die registrierung bei wacom nicht möglich ist. Das tablet wird daher zurückgeschickt.
    1. Wir versuchen jetzt seit 4 stunden das gerät in betrieb zu nehmen. Der treiber des gerätes wird zwar installiert aber das tablet wird unter windows 7 nicht erkannt. Die zum tablet mitgelieferter software kann auch nicht heruntergeladen werden weil die registrierung bei wacom nicht möglich ist. Das tablet wird daher zurückgeschickt.
      1. Die materialien sind hier an der grenze. Der stift ist dünn, das tablet auch, und plastik ist das einzige, was man sieht. Zbrush core hingegen ist ein feines programm, allerdings macht es nur auf einem cintiq wirklich spaß.
  15. Die materialien sind hier an der grenze. Der stift ist dünn, das tablet auch, und plastik ist das einzige, was man sieht. Zbrush core hingegen ist ein feines programm, allerdings macht es nur auf einem cintiq wirklich spaß.
    1. Die gewöhnung mag zwar für die erste zeit überfördernd sein, aber dies legt sich schnell. Ich kann dieses grafik tablett jedem empfehlen.
  16. Rezension bezieht sich auf : Wacom Intuos 3D Stifttablett, Größe M (inkl. ZBrushCore Softwaredownload, geeignet für Apple MacOS X 10.8.5 oder höher, Microsoft Windows 7 / 8 / 10) Schwarz

    Die gewöhnung mag zwar für die erste zeit überfördernd sein, aber dies legt sich schnell. Ich kann dieses grafik tablett jedem empfehlen.
    1. Der treiber scheint aus dem letzten jahrhundert zu sein, denn das tablet hängt sich ständig auf und macht manchmal was es will. Die geschwindigkeit lässt sich nicht einstellen und so kann man das tablet nicht auf einem großem monitor nutzen. Der support schreibt nicht zurück, weder auf facebook, noch per email. Er hält sich wohl lieber hier bei den bewerbungen auf. Für 100 euro habe ich schon mehr erwartet. Und ja wacom die neuste treiber version ist installiert.
  17. Rezension bezieht sich auf : Wacom Intuos 3D Stifttablett, Größe M (inkl. ZBrushCore Softwaredownload, geeignet für Apple MacOS X 10.8.5 oder höher, Microsoft Windows 7 / 8 / 10) Schwarz

    Der treiber scheint aus dem letzten jahrhundert zu sein, denn das tablet hängt sich ständig auf und macht manchmal was es will. Die geschwindigkeit lässt sich nicht einstellen und so kann man das tablet nicht auf einem großem monitor nutzen. Der support schreibt nicht zurück, weder auf facebook, noch per email. Er hält sich wohl lieber hier bei den bewerbungen auf. Für 100 euro habe ich schon mehr erwartet. Und ja wacom die neuste treiber version ist installiert.
    1. Also im ganzen gefällt es mir sehr ich kann damit auch gut malen aber die software lässt sich nicht installieren, und nach ungefähr einem monat funktionierten die 4 tasten oben nicht mehr sonst aber gut.
  18. Rezension bezieht sich auf : Wacom Intuos 3D Stifttablett, Größe M (inkl. ZBrushCore Softwaredownload, geeignet für Apple MacOS X 10.8.5 oder höher, Microsoft Windows 7 / 8 / 10) Schwarz

    Also im ganzen gefällt es mir sehr ich kann damit auch gut malen aber die software lässt sich nicht installieren, und nach ungefähr einem monat funktionierten die 4 tasten oben nicht mehr sonst aber gut.
    1. Wer wacom kennt und mag, wird auch mit diesem produkt nicht enttäsucht. Aber auch anfänger und neulinge in sachen grafik-tablett bzw. Wacom bekommen mit dieser ausgabe einer wirklich gutes produkt mit den wichtigsten funktionen. Was mir lediglich fehlt, ist die “radiergummi-funktion”. Man kann das zwar noch an die tasten anpassen, allerdings kannte ich das von meinem alten, etwas teureren produkt, dass ich den stift nur umdrehen muss und dann sofort radieren kann. Ist aber kein negativer aspekt, da ich mich einfach hätte besser informieren könnendas tablett ist klein aber groß genug gehalten, um damit ordentlich arbeiten zu können. Das zeichnen und schreiben fühlt sich auf der oberfläche gut und realistisch an, nutzt nicht sich vergleichsweise langsam und hat auf der rückseite ein kleines fach für minen. Der stift wird oben in einer kleinen schleife verstaut. Optik und haptik sind wie gewohnt hochwertig. Das tablett rutscht nicht auf der oberfläche, lässt sich leicht und problemlos bedienen.
  19. Rezension bezieht sich auf : Wacom Intuos 3D Stifttablett, Größe M (inkl. ZBrushCore Softwaredownload, geeignet für Apple MacOS X 10.8.5 oder höher, Microsoft Windows 7 / 8 / 10) Schwarz

    Wer wacom kennt und mag, wird auch mit diesem produkt nicht enttäsucht. Aber auch anfänger und neulinge in sachen grafik-tablett bzw. Wacom bekommen mit dieser ausgabe einer wirklich gutes produkt mit den wichtigsten funktionen. Was mir lediglich fehlt, ist die “radiergummi-funktion”. Man kann das zwar noch an die tasten anpassen, allerdings kannte ich das von meinem alten, etwas teureren produkt, dass ich den stift nur umdrehen muss und dann sofort radieren kann. Ist aber kein negativer aspekt, da ich mich einfach hätte besser informieren könnendas tablett ist klein aber groß genug gehalten, um damit ordentlich arbeiten zu können. Das zeichnen und schreiben fühlt sich auf der oberfläche gut und realistisch an, nutzt nicht sich vergleichsweise langsam und hat auf der rückseite ein kleines fach für minen. Der stift wird oben in einer kleinen schleife verstaut. Optik und haptik sind wie gewohnt hochwertig. Das tablett rutscht nicht auf der oberfläche, lässt sich leicht und problemlos bedienen.
  20. Rezension bezieht sich auf : Wacom Intuos 3D Stifttablett, Größe M (inkl. ZBrushCore Softwaredownload, geeignet für Apple MacOS X 10.8.5 oder höher, Microsoft Windows 7 / 8 / 10) Schwarz

    –>inbetriebnahmeeinfach mit beiliegenden usb am pc einstecken und das tablet funktioniert sofort. Keine installation von treibern etc erforderlich. –>gutes zeichentoolich habe einige zeichentools für linux getestet (inkscape, krita, mypaint) am performantesten und am einfachsten zu bedienen ist jedoch meinermeinung nach xournal. Das tool ist in den offiziellen packetquellen enthalten und kann mittels “sudo apt-get install xournal” installiert werden. Leider wird nur ein pdf und kein svg export angeboten. –>deaktivieren der touch funktionalitätich lege die hand beim zeichnen auch gerne auf dem tablet ab und da ist es natürlich suboptimal wenn die touch erkennung an ist. Diese kann jedoch relativ einfach deaktiviert werden:1. Den device namen herausfinden indem man in das terminal “xsetwacom –list devices” eingibt. Für das entsprechende gerät die touch funktion deaktivieren indem man in das terminal “xsetwacom -v –set ‘put_your_wacom_device_name_here’ touch off”eingibt, e.

Comments are closed.